15.06.2024

SSV Kassau II gegen Bundesligazweite Olympia 72 chancenlos

 

Team II des SSV Kassau unterliegt dem Favoriten 1:4 – Luftgewehrschützen eröffnen Verbandsligasaison –

Kassau        „Gleich zu Beginn der Luftgewehr-Verbandsligarunde gegen Vorjahresmeister SV Olympia 72 Börm/Dörpstedt II ran zu müssen, war nicht leicht für uns“, sagte Teammitglied und Trainer Andreas Berthold vom SSV Kassau II nach dem 1:4. Er selbst hatte mit 378:376 nicht nur den einzigen Punkt gemacht, sondern auch seine Durchschnittsleistung nach der Setzliste von 367 klar übertroffen. Das war aber gegen den Bundesligaverein aus dem Norden Schleswig-Holsteins nicht, der auf vier Positionen einfach zu stark war und anschließend auch die zweite Partie gegen den Schützenverein Norderbrarup als Aufsteiger ebenfalls 4:1 gewann.

Der junge Hannes Dohm schoss gut, dennoch reichte es nicht

In der Tabelle der in diesem Jahr nur sieben Fünfermannschaften rangiert der Schützenverein Kiel mit 4:0 und 9:1 Einzelpunkten derzeit noch vor Olympia 72 mit 4:0 und 8:2.  Die Kieler, im Vorjahr noch Fünfter, gewannen 4:1 gegen die Segeberger SSG BooKuRiTra und sogar 5:0 gegen den SchV Wilster. Für die Kassauer heißt es jetzt am 13. November möglichst gegen Norderbrarup zu gewinnen, sonst wird kaum möglich sein, wieder Dritter zu werden. Die Ostholsteiner hatten an diesem Tag nur eine Begegnung, insofern hinkt die Tabelle etwas. Trainer Andreas Berthold ist Realist: „Alle fünf von uns haben mehr als nach dem Schnitt der letzten Saison geschossen.“

Teammitglied und Trainer zugleich: Andreas Berthold

 

 

Die Übermacht wird deutlich an den Resultaten von Stephan Dohm (378:384), Hannes Dohm (379:382), Ann-Kathrin Singpiel (375:378) und Kimberley Lau (373:382). Berthold: „Daran ändert auch nichts, dass unsere Nummer eins, Natalie Sevke nicht zur Verfügung stand. Der Ligafavorit mit seinem Unterbau für die Bundesliga war in allen Paarungen einfach sehr stark.“   WB

Print Friendly, PDF & Email