23.06.2024

SB Glasau-Sarau und Schwartauer SG mit Doppelsiegen

Es „müllert“ auch bei den Sportschützen – Schützenbund Glasau-Sarau mit Doppelsieg in Landesliga Süd – Luftgewehr-Auflageschützen vor Verbandsligaaufstieg?

Sarau     Klaus Müller vom Schützenbund Glasrau-Sarau zeigte sich am vorletzten Wettkampftag der Luftgewehr-Landesliga Süd der Auflageschützen von seiner besten Seite. Bei den Doppelerfolgen mit jeweils 4:1 gegen die Ahrensburger SchG und die Lola Sportschützen war er Team- und Durchgangsbester mit 316,1 und 317,0 Ringen. Nach vier Durchgangen erreicht Müller zudem den besten Schnitt mit 316,16. Am 22. Februar geht es für sein Team um den Aufstieg in der Verbandsliga des Norddeutschen Schützenbundes.

Derzeit in bestechender Form: Klaus Müller

Gegen die Ahrensburger demonstrierte der Schützenbund beim 4:1 Überlegenheit, jeweils über 314 Ringen schossen Manuela Gohlicke, Jan Brückner und Jutta Jürgensen, allein Andreas Sanmann musste einen Punkt nach 308,1:308,9 abgeben. Insgesamt noch bessere Einzelresultate bringen nach dem zweiten Tagessieg den Glasau-Sarauern mit 8:2 Punkten die Tabellenführung. “Gegen Sülfeld und Klein Wesenberg II sollten wir am Schlusstag gewinnen können, dann sind wir in der höchsten Klasse des Landes“, schwärmt Klaus Müller bereits voller Zuversicht.

Ina Knaipp, erfolgreich für die Schwartauer SG

Auf zwei Siege kam ebenfalls die Schwartauer Schützengilde als weitere Mannschaft des Kreisschützenverbandes Ostholstein. Zunächst gab es ein glückliches 3:2 über die Lola Sportschützen, wobei Ina Knaipp mit 313,9:313,6 Ringen in der ersten Spitzenpaarung starke Nerven bewies.  Eberhard Oellrich (311,8) und Jörn Depelmann (309,4) sorgten für zwei Einzelpunkte, bei Frank Brettschneider und Klaus Dieter Buch reichte es nicht. Das leicht gesicherte 4:1 gegen die Ahrensburger Schützengilde bringt die Schwartauer mit 6:4 Punkten auf Tabellenrang drei. Als Teambeste steigerte sich Ina Knaipp auf eindrucksvolle 314,8 Zähler. Jörn Depelmann, mit 312,4 Ringen endlich zufrieden: „Auch wir müssen gegen Wesenberg II und die Sülfelder SchG ran. Wenn wir beide Partien gewinnen, können wir der Schützengilde Stuvenborn noch die Vizemeisterschaft nehmen.“ WB

Print Friendly, PDF & Email