23.04.2024

LG-Landesliga mit SSV Kassau III vorn

 

SSV Kassau III schlägt Lübecker Sportschützen II 5:0 – Aufstellungsfehler bringt aber erste Landesliganiederlage gegen den SV Linau – Corona: Reisen fallen aus, geschossen wird zu Hause

 

Kassau       Die dritte Luftgewehrmannschaft des SSV Kassau war nach Runde drei auf dem Weg zum Titelgewinn in der Landesliga Süd, mit einem 5:0 über die Lübecker Sportschützen II unterstrichen die fünf Schützen um Natalie Sevke ihre Saisonstärke. Dann aber patzte das Team durch einen Aufstellungsfehler und musste so gegen den SV Linau eine 1:4-Niederlage einstecken. So schloss der Schützenverein Elmenhorst nach 5:0 über Kassau IV und 3:2 gegen die SSG BooKuRiTra II bei ebenfalls 8:2 Mannschaftspunkten auf.

 

Erstmalig schossen die acht Vereine auf ihren eigenen Schießständen, der Norddeutsche Schützenbund trägt damit der Corona-Pandemie ab sofort Rechnung,  Fahrten quer durch Schleswig-Holstein sollen bis auf weiteres entfallen. Eine neutrale Aufsicht sorgt jeweils als Fast vor der Meldung an die Ligaleitung für ordnungsgemäße Abläufe.

Natalie Sevke glänzte mit 387 und 386 Ringen

Natalie Sevke demonstrierte in beiden Wettkämpfen mit 387 und 386 Ringen als Durchgangsbeste ihr Können, die Kassauer Verantwortlichen werden sie mit Blick auf höhere Klassen sicher ins Visier mehmen. Gegen die Lübecker glänzten auch Andreas Berthold (379), Cecilia Dahm (377) und Paul Venohr (379), den fünften Punkt holte mit 351 Ringen Timo Kozian.

Die vierte Mannschaft des SSV Kassau bietet schon etwas älteren Schützen einen sportlichen Auftritt. „Wir haben Spaß am Wettkampf, das ist unsere Motivation“, sagte Bernd Hamdorf nach 357 Ringen, sprach damit auch für Sabine Hube, Rüdiger Witt, Klaus Müller und Karin Schröder. Dem 0:5 gegen Titelmitanwärter SV Elmenhorst folgte noch ein 0:5 gegen den SchV Roland Bad Bramstedt, der als Tabellendritter mit 6:2 Zählern noch auf seine Chance um die Spitze wartet.

Der Schlusstag der Liga am 13. Februar hat es in sich. Tabellenführer Kassau III muss gegen Roland Bad Bramstedt und SV Elmenhorst als Mitbewerber um Position eins ran. Team IV wird gegen Linau und Lübeck II kaum punkten können, sich wie der SV Reinfeld mit jetzt 2:8 Punkten auf einen Abstieg einstellen müssen.

In der Einzelwertung fallen zwei Sportschützen positiv auf: Beke Kristina Kirchner für die Bamstedter Rolandschützen mit einem Schnitt von 383,20 Ringen und Natalie Sevke als Zweitbeste von 60 Landesligisten mit 382,25 nach vier Auftritten. WBO

Print Friendly, PDF & Email