01.03.2024

Ostholsteins LG-Auflageschützen in Runde 2

LG-Runde zwei der OH-Auflageschützen: Malente – Malente – Malente!!! – Werner Petersen schießt glatte 320 Ringe – Melanie Grapengeter beste Frau

GROßENBRODE/KASSEEDORF/STOCKELSDORF/SARAU      Halbzeit bei den Luftgewehr-Auflageschützen in den vier Leistungsklasse in Ostholstein. Der Rundenwettkampf bleibt spannend, in der Spitze der Dreiermannschaften kristallisieren sich aber bereits einige heraus. Die Einzelbestleistung schoss für die Schwartauer SG Werner Petersen mit glatten 320 Ringen, die treffsicherste Frau war in der B-Klasse Melanie Grapengeber von den Schwentineschützen in der B-Klasse mit starken 317,2 Zählern. Zwei von vier Wettkämpfen bleiben den rund 130 Frauen und Männer der Seniorenaltersklasse noch für Veränderungen.

Nach 312,8 jetzt 317,2 – das war unter allen Frauen das höchste Resultat. Melanie Grapengeter strahlte

A-Klasse: Die bisher führende Mannschaft des SchV Malente II musste diesmal unter zwölf Teams mit Rang zwei zufrieden sein. Der Vorsprung des Schützenbundes Glasau-Sarau bei 943,5 zu 942,9 war allerdings gering. Dazu trugen Manuela Gohlicke, Klaus Müller und Wolfgang Siebuhr bei. Rang drei ging an den SSV Kassau mit 936,1 Ringen. Die Malenter behalten aber die Führung mit 1.886,1. Gut zehn Ringe zurück die beiden Verfolger. Für den SV 64 Großenbrode behält Christel Gülck die Gesamtführung, musste sich diesmal aber bei gut 313,2 Ringen von ihrer Teamkollegin Anke Lamm (314,5) und der Glasauerin Manuela Gohlicke (313,4) geschlagen geben. Die Ligabestleistung dieses Jahres stellt für die Schwartauer SG Werner Petersen mit glatten 320 Ringen auf. Gerhard Ayszoll (317,3) und Klaus Müller von den Sarauern (316,0) folgten.

Anke Lamm war mit 314,5 Ringen Tagesbeste der Frauen in der A-Klasse

B-Klasse: In Kasseedorf gewann erneut das Team Malente II in der Besetzung Hans-Jürgen Machalke (3. mit 313,7), Dirk Laukmichel und Lothar Bruhn mit zusammen 938,7. Kaum schwächer der Scharbeutzer Schützenverein mit 937,4 und die Schwentineschützen Kasseedorf mit 931,8. Die Einzelsieger heißen Melanie Grapengeter (317,2 und insgesamt 630,0) von den Schwentineschützen und der Stockelsdorfer Zbigniew Speier (314,1). In Führung bleibt Machalke mit 672,4 vor Laukmichel und Bruhn.

Der SchV Malente II mit Hans-Jürgen Machalke, Lothar Bruhn und Dirk Laukmichel ist auf dem Weg in die A-Klasse

C-Klasse: In Stockelsdorf holte den dritten Malenter Teamerfolg das Team V mit René Pessier, Silvia Stange und Tobias Triltsch. Durch 934,7 Ringe baute die Fünfte den Vorsprung gegenüber Mannschaft IV und dem Geselligen Verein Bujendorf II kräftig aus. Tagesbeste waren Stange mit starken 316,4 und Triltsch mit 311,5.

D-Klasse: Aus nur sieben Teams besteht die D-Klasse. Der Scharbeutzer Schützenverein II mit Torsten Medloff, Claudia Seide und Tagessieger Matthias Timm gewann erneut. Sie könnten mit ihren 1828,3 Ringen in der höheren Klasse C sogar einen vorderen Platz einnehmen. „Da wollen wir auch hin“, sagte zuversichtlich Matthias Timm, mit 611,5 klar Einzelbester. Die Dritte der Scharbeutzer musste diesmal hinter der Schwartauer SG IV mit Rang drei zufrieden sein.

Eine Vorentscheidung darüber, welche jeweils drei Mannschaften am Saisonende auf- oder absteigen wird vielleicht erst die dritte Runde bringen. WB

Print Friendly, PDF & Email