23.04.2024

Malenter KK-Auflageteam 2 mit Doppelsieg

Schützenverein Malente 2 übernimmt Führung in Landesliga – Kleinkaliber-Auflageschützen starten im NDSB-Leistungszentrum – Hans-Jürgen Machalke Vierter nach zwei Runden

KELLINGHUSEN     Als Neuling in der jetzt eingliedrigen Landesliga der Auflageschützen mit dem Kleinkalibergewehr überraschte der Schützenverein Malente 2 mit zwei Siegen. Das 3:0 über die eigene dritte Mannschaft hört sich klarer an, als es sich entwickelte. Wichtiger noch war das 2:1 gegen den SV Roland Bad Bramstedt, der zuletzt noch der Verbandsliga angehörte. Immerhin zwei Siege gleich zu Beginn der Runde, die noch über drei Stationen bis zum 21. August reicht.

Malente 2 mit Werner Walter, Hans-Jürgen Machalke und Wolfgang Ayszoll

Ebenfalls auf 4:0 Punkten kam der Schützenverein Neumünster, der den TSV Büsum und die Schbr. Weidm. Lieth jeweils sicher 3:0 schlug.

Hans-Jürgen Machalke hat immer noch Freude am Schießsport

 

Die bessere Einzelpunktausbeute von 6:0 beschert Neumünster vor Malente 2 mit 5:1 derzeit die Tabellenspitze.

Wie in der Verbandsliga, so geht es weiter am 27.  Juli, ebenfalls für alle Teams im Landesleistungszentrum des NDSB. Bei dem vereinsinternen Wettstreit Malente 2 gegen 3 zeigte Hans-Jürgen Machalke mit 297,0:291,3 Ringen gegen Fred Steinacker die beste Leistung auf 50 m Distanz. Gut in Form auch Wolfgang Ayszoll, der aber beim 295,9:293,2 mit Sandra Bach seine Mühe hatte. Knapp gelungen auch der dritte Punkt durch Werner Walter über Bernhard Jürgensen mit 288,1:286,2 Zählern. Weiter ging es gegen den SV Roland Bad Bramstedt, in der letzten Saison noch in der Verbandsliga. Seine erneut guten 297,5 Zähler bringen Machalke mit insgesamt 595,4 Ringen  Platz vier unter allen Landesligastartern.

Das 2:1 der Malenter sicherte mit ähnlich guten 295,7 Werner Walter. Überhaupt nicht zurecht kam Wolfgang Ayszoll, der mit 277,8:298,2 Ringen gegen Günter Wibrow verlor. „Ich habe keine Erklärung, im Vereinsduell gegen Sandra Bach gewann ich noch mit 295,9:293,2. Das und mehr erreichte ich im Training zuletzt immer.“ Die nächsten Gegner sind Büsum und Lieth, beides machbare Aufgaben.

Zuverlässig: Sandra Bach

 

 

Das Malenter Team 3 sorgte jedenfalls mit 2:1 gegen die Schützengilde Stuvenborn 3 für einen Erfolg und glich als Sechster der Tabelle auf 2:2 Punkte aus. Sandra Bach überzeugte erneut mit 295,1:288,0 als Beste und Jürgensen sorgte für den zweiten Punkt. Steinacker unterlag trotz 291,8 Ringe. Am 24. Juli müssen die Malenter gegen Stuvenborn 2 und den SchV Neumünster 2 ran. „Im Feld der acht Dreiermannschaften wollen wir gern den Tabellenplatz sechs nach oben verlassen“, gibt sich Bernhard Jürgensen optimistisch. Foto: WB

Print Friendly, PDF & Email