01.03.2024

LG-Landesliga Süd: Lübeck I oder SSV Kassau III

Lübecker Sportschützen hatten leichtes Spiel gegen Kassau IV – Deren Dritte im OH-Derby 4:1 über Scharbeutz

KASSAU    In der Luftgewehr-Landesliga Süd läuft es nach der dritten Runde von sieben Direktwettkämpfen auf einen Wettstreit zwischen dem SSV Kassau III und den Lübecker Sportschützen I hinaus. Beide weisen 6:0 Punkte auf, in der Wertung der Paarungen haben die Lübecker mit 14:1 gegen 13:2 leicht die Nase vorn. Um Platz drei unter den acht Fünferteams mühen sich der Scharbeutzer Schützenverein und die SSG BooKuRiTra II. Diese vier Clubs treffen ausgerechnet am 14. Januar direkt aufeinander. Das wird für Klarheit an der Spitze führen.

Robin Jedtberg Einzelbester nach drei starken Serien

Der SSV Kassau III ließ den Scharbeutzern bei 4:1 keine Chance, allein Matti Persson vermochte gegen Timo Kocian beim 366:356 einen Punkt zu holen. In der hochklassigen ersten Paarung zeigte der Kassauer Robin Jedtberg gegen Niklas Woisin mit 389:379 erneut seine gute Form. Mit einem Schnitt von 386,33 Zählern ist er Einzelbester von gut 50 Startern. Gut drauf waren auch die Kassauer Andreas Berthold (379) und bei seinem ersten Einsatz Paul Venohr (378).

Als Favorit in dieser Liga hatte die Lübecker Erste mit Kassau IV beim 5:0 keine Mühe. Bei den Hansestädtern glänzte Antonia Albrecht mit 385 Ringen, hinter Jedtberg ist sie derzeit Zweitbeste der Landesliga (383,33).

Da musste Matti Persson lachen. Mit 366 Ringen holte er einen Punkt

 

 

Die Kassauer müssen sich mit 0:6 Zählern wie Lübeck II auf einen Abstieg einstellen. Retten kann sich vielleicht der SchV Elmenhorst, der gegen Lübeck mit dem 3:2 zum ersten Saisonsieg kam. Knapp war auch das 3:2 von BooKuRiTra II gegen den SchV Wilster. Die Schießgemeinschaft aus dem Kreis Segeberg schließt damit zu den Scharbeutzern auf, beide haben mit 4:2 nun eine positive Bilanz.

 

Print Friendly, PDF & Email