23.06.2024

Landesliga LG Auflage ging los: Alle mit einem Sieg

 Schützenbund Glasau-Sarau und Schwartauer SG mit Sieg und Niederlage – Start der Luftgewehr-Landesliga Süd im Auflageschießen – Auch Neuling TSV Hessenstein punkte einmal

 

Sarau     Alle Fünfermannschaften der Luftgewehr-Landesliga Süd im Auflagewettbewerb brachten es beim Start in die neue Saison jeweils nur einem Tageserfolg. Aus Ostholstein darunter die Schwartauer Schützengilde mit 3:2 über den Aufsteiger TSV Hessenstein aus dem Schützenkreis Plön und der Schützenbund Glasau-Sarau durch ein 3:2 gegen die SchG Stuvenborn. Hessenstein machte seinen ersten Auftritt gut durch das 3:2 gegen die Sarauer.

Klaus Müller vom Schützenbund Glasau-Sarau ist nach zwei Auftritten Zweitbester der Landesliga mit einem Schnitt von 315,8 Ringen.

…….. Klaus Müller, stets voll konzentriert

 

Alle Mitglieder in den Mannschaften lieferten hohe Ringzahlen ab, alle Teams streben so den Aufstieg in die Verbandsliga des Norddeutschen Schützenbundes an. Klaus Müller vom Schützenbund nach seinem imponierenden Erfolg von 317,3:310,4 Ringen gegen die Stuvenbornerin Anke Detlef: „Neben mir stehen Manuela Gohlicke, Wolfgang Siebuhr, Jutta Jürgensen und Bernhard Jürgensen im Team. Wir wollen noch nicht träumen, aber als Saisonziel haben wir jedenfalls den Wettstreit um die Spitze ausgegeben.“

Absolut ebenbürtig in der Liga war Aufsteiger TSV Hessenstein, die knappe Niederlage von 2:3 gegen die Schwartauer bewies, wieviel Tagesglück beim Aufeinandertreffen in den fünf Paarungen erforderlich ist. Wolfgang Voß von den Hessensteinern, mit 313,6:307,8 Zählern Teambester gegen Bernhard Jürgensen vom SB Glasai-Sarau: „Wir wollen eigentlich gern in dieser Klasse bleiben, die notwendige Freude am Auflageschießen haben wir.“

Von der Schwartauer Schützengilde präsentierte sich Horst Nehmert als Bester im Fünferteam.

 

 

Die Schwartauer SG war beim ersten Auftritt und dem 1:4 gegen Stuvenborn zunächst enttäuscht, nur Eberhard Oellrich punktete mit 310,9:307,1 Ringen. Oellrichs 310,8:309,8 über den Hessensteiner Arne Jürgs in der zweiten Tagesbegegnung läutete den 3:2-Erfolg ein. Knapp ging es auch zwischen Jörn Depelmann und Tomas Rönfeldt beim 306,3:306,1 zu. Da Klaus Dieter Buch und Frank Brettschneider unterlagen, kam es auf Host Nehmert an. Dieser erreichte gegen Wolfgang Voß ein Remis von 311,1:311,1 Ringen. „Was dann folgt, geht einfach an die Nerven, da kann man noch so gelangweilt schauen, um den Gegner vielleicht nervös zu machen“, sagte Nehmert. Legte zum Stechschuss ruhig an und gewann schließlich glücklich mit 10,3:10,1.

 

Alles wartet nun auf den sicher spannenden zweiten Tag, weil auch die Lola Sportschützen mit 3:2 über die Sülfelder SchG sowie diese nach einem 3:2 gegen die Ahrensburger Schützengilde zu zwei Punkten kamen. WB

Print Friendly, PDF & Email