21.05.2024

Landes- und Bezirksliga LG-Auflage – weiter geht´s

Schützenbund Glasau-Sarau in Landesliga Süd vorn mit dabei – Luftgewehr-Auflagesieg gegen Schwartauer Schützengilde mit 4:1 – Ina Knaipp schlägt Manuela Gohlicke 314,6:314,5

Hessenstein     In der Luftgewehr-Landesliga Süd der Auflageschützen rangiert der Schützenbund Glasau-Sarau nach einem klaren 4:1 über die Schwartauer Schützengilde mit 4:2-Team- und 9:6-Einzelpunkten exakt gleichauf mit der Schützengilde Stuvenborn sowie dem Aufsteiger TSV Hessenstein auf Rang eins der Tabelle von acht Teams. Alle drei Fünfermannschaften wollen gern in die Verbandsliga des Norddeutschen Schützenbundes aufsteigen.

Manuela Gohlicke unterlag mit einem Zehnten Ina Knaipp

Im Ostholstein-Derby der Schwartauer Schützengilde schlug gegen Glasau-Sarau erkämpfte Ina Knaipp einen denkbar knappen Punkt gegen Manuela Gohlicke mit 314,6:314,5 Ringen. Ab Paarung zwei lief alles für die Sarauer, Jutta Jürgensen schlug Jörn Depelmann 309,6:307,1, besonders überlegen Wolfgang Siebuhr mit 313,7:307,5 gegen Frank Brettschneider und Andreas Sanmann über Klaus Dieter Buch mit 314,6:303,2 Zählern. Den vierten Punkt ergatterte mit 312,0:302,7 Jan Brückner von Isabelle Knaipp.

Manuela Gohlicke mit Blick auf die noch folgenden vier Wettkämpfe: „Unser Aufstiegsziel muss uns leiten, einfach wird das aber nicht, weil fast alle sieben Konkurrenten gleichstark sind. So kommt es auf die Tagesform an und wer gegen wen auf den fünf Positionen ran muss.“ Gohlicke ist mit einem beachtlichen Schnitt von 314,4 unter über 40 Schützen hinter der Stuvenbornerin Silke Kirchner (316,53) Zweitbeste. „Am 23. Januar 2022 geht es gegen die Ahrensburger SG und die Lola Sportschützen, beides sollten und müssen wir gewinnen.“

Der ehemalige Bezirksligist TSV Hessenstein aus dem Kreis Plön besiegte die Lola-Sportschützen mit geschlossener Teamleistung klar 4:1. Er hat die Sülfelder SG und den SV Klein Wesenberg II als Gegner. „Beides sind lösbare Aufgaben“, ist Wolfgang Voß, derzeit Vierbester der Liga, optimistisch. WB

—————————————

Kassauer Luftgewehr-Auflageschützen führen in Bezirksliga Ost – Neuling SC Kalübbe mit altem „Hubertusteam“ künftig das Maß aller Dinge – Spitzenwettkampf in der kommenden Begegnung

Bad Malente       Im Ostholstein-Derby der Luftgewehr-Auflagerunde in der Bezirksliga Ost kam der Schützenverein Malente nach dem Fiasko beim Saisonauftakt zu einem überzeugenden 5:0 über den Schützenverein 64 Großenbrode. Den ersten Wettkampf hatten die Malenter durch eine fehlerhafte Teamaufstellung gegen die Lübecker Sportschützen II verpatzt. Das Geschehen der Liga bestimmt der SC Kalübbe nach seinem 5:0 über die Lübecker mit 6:0 als allein ungeschlagener Tabellenführer.

Der Malenter Werner Machalke schießt mit seinen 80 Jahren immer noch wie ein Junger

 

 

Gegen die Großenbroder überzeugte Hans-Jürgen Machalke mit seinen 80 Jahren durch imponierende 315,4:304,9 Ringe gegen Anke Lamm. „Schade, dass mir der erste Wettkampf fehlt. Die Einzelwertung führt so der Kassauer Carsten Zupke mit einem Schnitt von 314,0 an“, sagte der Malenter. Keine Probleme hatten auch Wolfgang Langendfeld gegen Iris Salomon mit 307,8:303,6, Heidi Langenfeld mit 311,0:307,1 über Olaf Grimm, Sandra Bach schlug mit 311,3:308,0 Gaby Schächinger. Erst in der fünften Paarung entwickelte sich ein spannender Wettstreit, den Werner Walter mit 309,1:307,7 gegen Rainer Haselhorst mit 1,4 Zählern zum 5:0 entschied.

 

Der treffsicherste Schütze des dritten Tages war mit 316,8 Ringen Werner Petersen, der für den SC Kalübbe deutlich machte, dass diese neue Mannschaft, die vorher für den SV Hubertus Kiel in der Verbandsliga schoss, möglichst schnell über die Landesliga wieder in die höchste Klasse des Norddeutschen Schützen möchte.

Werner Petersen vom SC Kalübbe Tagesbester mit 316,8 Ringen

 

 

Weitere drei Schützen lieferten mehr als 311 Ringe ab. Am 16. Januar muss der Klub gegen den SV Malente II beweisen, dass dieser Weg ungebremst weiter beschritten werden kann. Die Großenbroder haben dann Lübeck II zu Gast, beide Teams werden bei jetzt 2:4 Punkten etwas für die Verbesserung des Tabellenstandes tun wollen. WB

Print Friendly, PDF & Email