26.05.2024

Kassauer Auflageschützen in Bezirksliga Ost 4:1 über Großenbrode

Kassauer Auflageschützen schlagen Großenbrode 4:1 – Unbesiegt bleibt der SC Kalübbe nach 5:0 über die Lübecker Sportschützen

Kassau       Das Ostholsteiner-Derby in der Bezirksliga Ost der Luftgewehr-Auflageschützen gewann der SSV Kassau sicher mit 4:1 gegen den Schützenverein 64 Großenbrode. Rang zwei der Tabelle ist jetzt nach zwei Siegen und einer Niederlage die Ausgangsposition für die folgenden Auftritte gegen die zweiten Teams des SchV Malente und der Lübecker Sportschützen. Meisterschaft und Aufstieg in die Landesliga werden schwer, weil der SC Kalübbe mit 5:0 wieder durch hohe Ringzahlen gegen die Lübecker Sportschützen I überzeugte.

Carsten Zupke mit starken 317,8 Ringen Tagesbester

Bei Kassau gegen Großenbrode brachten Miroslav Surkic mit 315,9:307,0 gegen Olaf Grimm und Carsten Zupke mit starken 317,8:310,1 über Iris Salomon die besten Leistungen. Olaf Tamm mit 310,0:309,7 gegen Anke Lamm und Herbert Müllner-Rieder mit 307,6:305,0 gegen Reiner Haselhorst sorgten für zwei weitere Einzelpunkte, allein Hans-Peter Stühmer kam beim 280,5:304,5 gegen Wolfgang Wagner nicht an.

Der Großenbroder Wolfgang Wagner punktete allein beim 1:4

Carsten Zupke rangiert nach Runde drei mit einem Schnitt von 314,0 Zählern auf Platz eins aus allen sechs Fünfermannschaften. Olaf Tamm folgt mit 310,6. Tatsächlich besser steht allerdings Peter Weinreich für Kalübbe mit einer Durchschnittsleistung von 318,25 da, er weist aber nur zwei Wettkämpfe auf. Dem SC Kalübbe ist der Aufstieg deshalb zuzutrauen, weil er im Grunde als frühere Mannschaft des SV Hubertus Kiel die Verbandsliga bestimmt hatte. Nach dem Vereinswechsel mussten die Sportschützen in der Bezirksliga sportlich neu beginnen. „Eine gewisse Härte ist das schon, aber wir laufen so zwei Jahre durch Bezirks- und Landesliga wieder in die höchste Klasse des Norddeutschen Schützenbundes hinein“, sagte Peter Weinreich überzeugt. Eine Härte ist es auch für die niederklassigen Vereine, an den Kalübbern kommen sie wohl zwei Jahre lang nicht vorbei. WB

Print Friendly, PDF & Email