23.04.2024

Bogenschützen ermittelten ihre Meister 2023 schon jetzt

Bogenkreismeisterschaften Halle schon jetzt für 2023 – Resultate von „Spitze“ bis „wir waren dabei“

Leichte Aufregung: Was bringt die Trefferaufnehme?

Stockelsdorf       Die Bogensportler des Kreisschützenverbandes Ostholstein mussten wegen des frühen Landesmeisterschaftstermin am 21. und 22. Januar in Tornesch ihre Kreismeister für 2023 bereits jetzt ermitteln. Dazu bot der ATSV Stockelsdorf seine Durchführung an. Aus sieben der neun Vereine im Kreis schossen 42 Nachwuchsschützen, Erwachsene und Senioren gegen die Qualifikationsnormen. „Alle werden nicht auf Landesebene starten können. Das Leistungsgefälle war in einigen Disziplinen und Altersklassen recht groß, wir haben aber alle mit Interesse zugelassen. Nur Übung und Wettkampf macht den Meister“, sagte Kreisbogenreferentin Mareike Johannson.

Und los geht es. Vorn Tanja Friederichs, Manuela Lesch und Ragna Lorenz

Den Wettstreit der Männer mit dem Recurvebogen gewann Sebastian Strohof mit 559:549 Ringen vor Christoph Reitz, beide ATSV Stockelsdorf. Groß der Unterschied bei den Damen, die Stockelsdorferin Ragna Lorenz ließ Manuela Lesch vom ESV Insel Fehmarn beim 523:448 keine Chance. In den Altersklassen Master (ab 50) dürften nur Thomas Junge vom Bosauer SG (533) und die Inselschützin Tanja Friederichs (445) die Quali zum Land schaffen.

Die Jüngsten trauen sich einfach: Thea Kleingarn und Jonte Potrafky

 

 

Unter den Schülern A (13 und 14 Jahre) war Luca Mark Dögow vom ESV mit 487 klarer Sieger vor dem Stockelsdorfer Jan-Henrik Bruhn (463) und dem ESV-ler Hendrik Kleingarn (432). Schüler B-Sieger (11-12) wurde gegen fünf Konkurrenten von den Gastgebern Noah Strohof mit guten 471:463 Ringen vor Jamy Marc Dögow vom ESV, Bronze ging an Noah Frankenstein vom SV Malente (412). Einziges Mädchen war hier Naila-Sophie Lesch, Fehmarn, mit 385 Ringen. Allein aber gut präsentierte sich bei den Jüngsten der C-Klasse (8-10) Jonte Potrafky von der Ahrensböker Gill mit 521 Ringen, noch besser war vom ESV Thea Kleingarn bei den Jungs mit 534.

 

In der Jugend (15-17) gewann Niklas Stehr, Stockelsdorf, mit 431:422 vor Lion Wilkens, ESV. Allein bei den Mädchen die Stockelsdorferin Lilly Bruhn (364). Eindeutig war die Entscheidung bei den Junioren (18-20). Die Fehmaraner Thorsten Resch (488) und Karsten Egner (398) waren im Grunde keine Konkurrenten. Vom selben Verein suchte bei den jungen Damen Julia Skibba (401) vergeblich nach Mitstreiterinnen.

Bennet Kampowski zielt noch, Kreismeister Noah Strohof geht schon zurück

Nicht ganz so groß war die Starterzahl mit dem Compound-Sportgerät. Einen Wettstreit gab es nur zwischen den Masterklassenschützen Stefan Dost vom SC Göhl (564), dem Malenter René Pessier (555) und dem Stockelsdorfer Olaf Bitterer (551). Die Einzelstarter zeigten aber durchweg Leistungen, die einen Start bei Landesmeisterschaften erwarten lassen. Ute Dost (Master w.) schoss 524, aus der Jugend Oke Könker, Stockelsdorf (519) und dessen Bruder Hakon bei den Junioren (546).

Der Göhler Stefan Dost möchte wieder zur Deutschen Meisterschaft. In der Masterklasse war er schon oft dabei.

 

Auch Daniel Kleinfeld möchte bei den Herren die nächste Stufe der Meisterschaften erreichen

Mit dem schlichten Blankbogen wagten sich nur in der Masterklasse der Ahrensböker Markus Romanko (429) und Karin Egner vom ESV Fehmarn (102). Kreisbogenreferentin Maraike Johannson: „Ich drücke allen die Daumen. Wir vom Kreisverband freuen uns über alle, die sich den Meisterschaften stellen.“ WB           Fotos: Peter Adam

 

Print Friendly, PDF & Email