21.05.2024

Bogenkreismeisterschaften auf Fehmarn – Wer kommt zum Land?

Bogen-Kreismeisterschaften in Burg auf Fehmarn –

Wer schafft die Hürde zum Land?

PUTTGARDEN      Wind und ordentlich Sonne herrschten bei den Kreismeisterschaften der Bogenschützen in Ostholstein. Für 16 der 37 Sportler war der sportliche Reiz etwas geschmolzen, sie hatten in den unterschiedlichen Klassen nicht einmal einen Kontrahenten. Für sie ging es also vordergründig darum, hohe Ringzahlen abzuliefern, weil viele gern zu den Landesmeisterschaften möchten. Ordentlich sportlich ging es in der Herrenklasse mit dem Recurvebogen zu, dort hatte es Kreismeister Rasmus Hielscher vom Bogensport des SV Bosau immerhin mit fünf Mitstreitern zu tun. Er überzeugte mit 629:608 Ringen gegen Sebastian Strohof, immerhin ein langjährige Spitzenschütze vom ATSV Stockelsdorf.

Rasmus Hielscher vom Bosauer SV schießt jetzt bei den Herren! Eine neue Herausforderung

Vor einem Jahr war Strohof Kreismeister, Hielscher (20) gehörte noch zu den Junioren. Der Ur-Eutiner Hielscher, der sich zum Studium in Stralsund aufhält, hat sportlich eine klare Vorstellung: „Ich möchte möglichst Landesmeister werden und auf jeden Fall mit meiner Leistung die Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft sichern. Das wird in der Herren I-Klasse natürlich schwerer.“ Thomas Junge, in weiterer Bosauer, hatte es als alter und neuer Meister in der Altersklasse Master (50 bis 65) wieder mit dem Stockelsdorfer Martin Schrader zu tun. „In 2022 war die Sache mit 604:580 Ringen noch klar, diesmal hatten wir beide 581. Da musste die Sportordnung ran, ich hatte das Glück und gewann erneut den Titel“, schildert Junge die Dramatik. Das dritte Einzelgold wurde Volker Sieber für beachtliche 647 Ringe in der Seniorenklasse umgehängt. Vor einem Jahr wurde er Landesmeister nach 655 Ringen. „Den Titel peile ich auch diesmal an“, sagte er lächelnd. Sieber zeigte sich ein wenig traurig, dass es in der Klasse ab dem 66. Lebensjahr nicht einen Konkurrenten gab. „Bei den Landesmeisterschaften im NDSB wird das schon anders sein. Und wie auch Rasmus habe ich das Ziel Deutsche Meisterschaftsteilnahme, für mich mit 73 Jahren immer noch eine Herausforderung.“

37 Starter auf Fehmarn. Lob für den ESV Insel Fehmarn für die Organisation

Der ESV Insel Fehmarn jubelte über zwei Junioren-Titel durch Luca Marc Dögow bei den Schülern A und Jamy Marc Dögow aus der Schülerklasse B, sie hatten zwei und vier Mitstreiter. Immerhin drei Jungs schossen in der Jugendklasse, der Titel ging an Niklas Stehr vom ATSV Stockelsdorf.

Mit dem Compoundbogen setzte sich bei den Masterschützen Stefan Dost vom SV Göhl mit 654:613 sicher gegen den Stockelsdorfer Olaf Bitterer durch.

Mareike Johannson, Kreisbogenreferentin, bedauerte zwar, dass es so viele Klassen gab, in denen mangels Mitbewerber kein echter Wettstreit stattfinden konnte. „Der ESV Insel Fehmarn hat den Wettkampftag vorbildlich organisiert. Ich würde mich freuen, wenn die vielen jungen Inselschützen aus den Klassen Schüler, Jugend und Junioren auf Landesebene wieder Erfolg haben. Auch die Jugendarbeit der Vereine aus Malente, Ahrensbök und Stockelsdorf trägt Früchte. Es ist richtig, die Mädchen und Jungen in solche Wettkämpfe zu schicken. Nur zu Hause trainieren macht keinen Spaß.“ – Fotos: WBO und Johannson

 

Print Friendly, PDF & Email