17.06.2024

Auf geht´s : Meisterschaftssaison hat begonnen

Sportschießen: Los geht´s mit den Meisterschaften – Kassauerinnen Cecilia Dahm und Hannah Ehlers mit hohen Ringzahlen

KASSAU        Los geht´s mit der Meisterschaftssaison der Sportschützen. Kaum sind die Rundenwettkämpfe beendet, starteten die Kreismeisterschaften in der Disziplin Luftgewehr. Mit Blick auf die Landestitelkämpfe im Norddeutschen Schützenbund ab Anfang Juni spielten dabei die Ringzahlen schon eine große Rolle. So meldeten sich gleich insbesondere Cecilia Dahm als Beste der weiblichen Jugend mit dem Luftgewehr durch 402,3 Ringe und Hannah Ehlers als Kreismeisterin der Juniorinnen mit beeindruckenden 410,1 als Anwärter auf Landesgold an. Beide gehören wie auch Kreismeister Hannes Dohm (394,4) aus der Juniorenklasse II dem dominierenden SSV Kassau an.

Auch die Junioren freuen sich immer noch über Medaillen und Urkunden

„Unter den Jungs im Alter von 17 und 18 Jahren habe ich starke Konkurrenten, mein Ziel ist wie 2022 mindestens der Gewinn der Bronzemedaille“, sagte Hannes Dohm zu seinen Vorstellungen. Ihm half sicher bei seinem sportlichen Weg der Einsatz auch in der Männerklasse bei den Kassauern. Hannah Ehlers, die auf Bundesligawettkämpfe zurückblicken kann, will deutlich mehr. Die 18-Jährige, die sich mit Karate und Fitness im Studio in Form hält: „Mein Ziel ist der Landesmeistertitel. Ich freue mich auf richtige Wettkämpfe, auf Kreisebene hatte ich es bei den Junioren leider nur mit einer Anfängerin aus Großenbrode zu tun.“ Drei der vier Serien bei den Rundenwettkämpfen hatte Hannah Ehlers mit über 400 Ringen zum Sieg geführt. Die Leser der Lübecker Nachrichten wählten sie bei der Sportlerwahl auf Platz zehn, obwohl sie von der Redaktion nicht vorgeschlagen war.

 

Diese Jungen und Mädchen möchten gern die Quali zu den Landesmeisterschaften erreichen.

Bei den Jüngsten aus der Schülerklasse bis 14 Jahren holte sich der Kassauer Matthews den Kreistitel mit guten 195,8 aus 20 Luftgewehrschüssen. „Auf Landesebene reichten 2022 zum Titel 196,5. Mal schauen, was in Kellinghusen geht“, sagte er freudig. Siegerin der Schülerinnen wurde für Kassau Gotje Janshen, ihr reichten 178,6 Zähler.

Die Schwartauer SG hat wieder eine gute Jugend                Gekämpft wurde um jeden Ring

Die Teamwertung der Jugend (15 bis 16) entschied die Schwartauer Schützengilde, Kreismeistergold wurde dabei Johann Schiwy umgehängt. Als überlegene Titelträgerin kann für Kassau Cecilia Dahm nach 402,3 zuversichtlich sein. „Ich wurde mit 389,4 Dritte in Schleswig-Holstein, also strebe ich diesmal den Landestitel an. Gern würde ich die Qualifikation zur Deutschen in München erreichen.“ Ähnlich denkt Jaqueline Brettschneider bei den Junioren II (17 bis 18) von der Schwartauer SG: „Mein Resultat in Malente mit 386,3 hat mich zittern lassen. Zum Glück reichte es für den Kreistitel, das Ergebnis enttäuschte mich aber. Als Vizelandesmeisterin hatte ich vor einem Jahr im NDSB-Leistungszentrum beim Silbergewinn 398,4, da möchte ich wieder hin.“

Die Junioren I gehören der Altersklassen 19 und 20 Jahre an, bald geht es also in die Schützenklasse. Der Scharbeutzer Schützenverein möchte gern im NDSB seinen Teamerfolg von 2022 wiederholen. Neben Kreismeister Ole Seide (384,7 Ringe) schickt er Vizemeister Mika Kuns und Yuma Storost ins Rennen. WB – Fotos: Lore Bausch

 

Print Friendly, PDF & Email