23.04.2024

Viele starke Teams in den Auflageklassen A bis D

LG-Auflageschützen:  In vier Klassen hohe Ringzahlen

– Wer gehört eigentlich in welche Klasse –

OSTHOLSTEIN      Nach zwei von vier Runden der Luftgewehr-Auflageschützen in Ostholstein zeigt sich in den Leistungsklasse A bis D ein gewisses Gefälle. Da kann man zur Halbzeit schon daran denken, nach der Coronazeit die Zugehörigkeit insgesamt neu zu ordnen. Das aber geht nicht, weil die Auf- und Abstiegsregelungen nur vorsehen, dass jeweils drei Teams die Klasse wechseln. Und das auch nur, wenn die Aufsteigerkandidaten mehr an Ringen zusammen haben, als die letzten drei der niedrigeren Klasse.

Der Malenter Gerhard Ayszoll schließt fast zu Werner Petersen auf

 

A-Klasse:  Diesmal setzte sich die zweite Mannschaft des SB Glasau-Sarau mit Andreas Sanmann, Holger Perkun und Jan Brückner bei 941,9 Ringen unter 12 Teams gegen den SchV Malente mit 939,8 und die Schwartauer SG mit 939,4 durch. Vorn zeichnet sich ein Zweikampf zwischen Glasau-Sarau I mit 1.878,0:1.873,7 gegen die Malenter ab. Tagesbester war der Malenter Gerhard Ayszoll mit starken 316,1 Ringen, knapp dahinter schon Holger Perkun mit 315,8 und ringgleich um ein Zehntel zurück der Kassauer Miroslav Surkic und der Schwartauer Werner Petersen. Petersen hält knapp nach zwei Runden die Führung bei 630,1 Zählern.

 

 

B-Klasse: Melanie Grapengeter von den Schwentineschützen Kasseedorf übernahm mit 315,7 Ringen die Gesamtführung mit jetzt 629,6, spürt aber die Schwartauerin  Sabine Schramme (2. und Gesamtzweite mit 313,7/627,4) im Nacken. Tagesdritte war Cornelia Ried mit 309,6, in der Gesamtwertung hält diesen Rang Susann Niewind von der Lensahner Schützengilde mit 619,4.

Melanie Grapengeter von den Schwentineschützen übernimmt die Führung in der B-Klasse

Unter den Mannschaften scheint jetzt schon Klarheit, die Schwartauer Schützengilde III gewann mit 926,8 und enteilt auf 1858,4 Ringen. Gut zehn Ringe zurück der Schützenverein Großenbrode III nach Platz zwei mit 920,0 (1.849,8). Tagesdritte waren die Damen der SG Schwartautal mit 913,0 Zählern, sie stehen nun auf Platz sechs. Tabellenposition drei hat der SSV Kassau II inne, bei 1.842,8 wird es aber schwer, noch an die Spitze zu gelangen. „Die Hauptsache ist, dass wir den Aufstieg schaffen“, sagte Axel Sevke.

C-Klasse: In Sarau überraschte der Gesellige Verein Bujendorf mit Michael Klemp, Klaus Berger und Siegfried Markmann bei zusammen 916,1 Ringen. Lohn ist Tabellenrang drei (1822,6).  Platz zwei ging an den Scharbeutzer SV für 913,4 vor den mit 903,5 ringgleichen Teams SV Stockelsdorf und DGV Ottendorf II. Die Stockelsdorfer stehen oben mit 1.828,1 Ringen vor den Scharbeutzern mit 1.824,3. Die Geselligen mit jetzt 1.822,6 Ringen warten auf ihre Chance.

Der Scharbeutzer Matthias Timm steigerte sich auf 311,1 und wurde damit Klassenbester vor Stefan Grell aus Ottendor mit 308,0 und dem Bujendorfer Klemp mit 307,7. Timm muss nun vor den kommenden Runden zittern, ist sein Vorsprung doch bei 617,9:617,2 vor dem Stockelsdorfer Mike Engelke gering. Auf Position drei wartet Anka Junge für die Scharbeutzer mit 614,9 Ringen.

Seit Jahren schießen in der B-Klasse die Schwartauerlinnern Anke Freitag, Birgit Michalski und Cornelia Ried zusammen

D-Klasse: Hier dominiert klar der SV Malente IV mit seinem zweiten Erfolg im Feld der neun Teams. Die 823,6 durch Christian Michel, Fred Steinacker und Heidi Langenfeld bringen zusammen 1843,8 Ringe. Dann folgen Malente V mit 1820,9 und die Sportschützen Ratekau mit 1795,0. Michel, zuletzt Zweiter, gewann mit 316,1 vor dem Vereinskameraden Dirk Laukmichel mit 314,1. Knapp geht er mit 624,9:623,3 in Führung. Das Abonnement auf Position drei hat die weitere Malenterin Silvia Stange (314,1 und 618,3).

Am Beispiel der D-Klasse wird deutlich, wie wenig sich die Leistungen in der Spitze der viel Klassen ähneln. Das Team Malente IV wäre in der A-Klasse auf Rang neun, sogar noch vor der eigenen Zweiten, einzuordnen. Bis dahin ist es aber über die Gruppen C und B noch ein langer Weg. Weiter geht es am 15. Januar des neuen Jahres. WB

Print Friendly, PDF & Email