Verbandsliga Luftpistole beendet

Als Verbandsligameister oder als Tabellenzweiter reiste die Luftpistolenmannschaft der Eutiner Sportschützen über viele Jahre zur Bundesliga-Relegation nach Hannover. Daraus wird in diesem Jahr nichts, obwohl am Schlusstag noch zwei 4:1-Siege gegen die Böklunder Sportschützen und den VfB Schuby eingefahren wurden. Der gastgebende SSV Kassau gewann mit 3:2 gegen den SC Bargenstedt und sogar 4:1 im OH-Duell gegen den Scharbeutzer Schützenverein und platziert sich so mit 10:4 Tabellenpunkten als Dritter im Feld der acht Fünfermannschaften vor den Eutinern mit 8:6.

Nervernstärke bis zum 40. Schuss

Den Titel ließen sich die Böklunder Sportschützen in Schuby nicht nehmen, obwohl sie vor dem überzeugenden 5:0 gegen Schlusslicht und Absteiger SSG BooKuRiTra aus dem Kreis Segeberg die Niederlage gegen die Eutiner hinnehmen mussten. Mit 12:2 bleibt Platz eins des Vorjahresmeisters vor der Ahrensburger Schützengilde mit 10:4 erhalten. Die Ahrensburger stehen nur deshalb vor dem SSV Kassau, weil sie mit 23:12 gegenüber 18:17 die bessere Einzelausbeute erreichten.

Beim SSV Kassau machte sich der Saisonneuzugang Ken Kaminsky bezahlt, mit 370 Ringen war der im letzten Durchgang Zweitbester der Liga, insgesamt schoss er nach sechs Einsätzen den höchsten Schnitt von 364,83 Ringen. In der offiziellen NDSB-Wertung steht wegen seiner sieben Durchgänge aber der Ahrensburger Osman Öczan mit 364,57 dem Eutiner Sportschützen Malte Venneberg (364,0) unter mehr als 50 Startern vorn. Dritter ist Philip Bukowski, Ahrensburg, mit 363,14.

Der VfB Schuby schlug die SSG BooKuRiTra klar 5:0, schließt wie im Vorjahr auf Platz sechs vor dem SC Bargenstedt ab, beide haben 6:8 Punkte, Schuby die höhere Einzelausbeute. Bargenstedt überraschte mit einem 3:2 gegen die Ahrensburger, Matchwinner war dabei Jan Rehder nach 364-Gleichstand gegen Osman Özcan mit einem Stechschuss (10:8).

Beim SV Scharbeutz gelangen Yannik Voigts und Holger Kopmann mit 358 die besten Ergebnisse, bei 4:8 Punkten haben sie einen deutlichen Abstand zum Absteiger SSG BooKuRiTra mit 0:12. Die Segeberger wollen in der Landesliga einen neuen Anlauf unternehmen.

Print Friendly, PDF & Email