26.02.2024

Verbandsliga LG-Auflage: Malente verliert doppelt 2:3

Malenter Auflageschützen in Verbandsliga zweimal 2:3 – Luftgewehrrunde vermisst SV Hubertus Kiel – SchV Neumünster und SSC Fockbek beim Auftakt ungeschlagen

“Ich bin der Älteste, ich darf auch zweimal gewinnen”, sagte Hans-Jürgen Machalke

Bad Malente       Der Schützenverein Malente hatte sich beim Start der Luftgewehrauflageschützen in der neuen Freundschaftsrunde der Verbandsliga des Norddeutschen Schützenbundes etwas anderes vorgestellt. Mit jeweils 2:3 gingen die Partien gegen den Schützenverein Klein Wesenberg und das Aufsteigerteam SV Hemme aus der Landesliga Nord verloren. Wie ausgeglichen sich die acht Fünfermannschaften in der neuen Saison präsentierten, wird deutlich an allein sechs Resultaten von 3:2. Das Geschehen bestimmten zunächst nach jeweils zwei Tagessiegen auf den heimischen Schießständen der SchV Neumünster und der SSC Fockbek.

Wolfgang Ayszoll war mit 318,5 Ringen Durchgangsbester

„Gegen Vizemeister Klein Wesenberg haben wir vor einem Jahr 1:4 verloren, dafür war das 2:3 schon ganz gut“, sagte Wolfgang Ayszoll. Für die beiden Einzelpunkte sorgten sein Bruder Gerhard knapp mit 310,9:310,6 und Hans-Jürgen Machalke glücklich mit 311,6:311,0. Alle drei schossen im zulässigen Sitzendanschlag. „Da unsere Gegner Zuhause angetreten sind, haben wir diese geringen Ringunterschiede ja erst später erfahren“, sagte Anke Junge, die wie Dieter Pirsig ihre 30-Schuss-Serien im Stehen absolvierten.

„Gespannt aber gewarnt warteten wir auf das Aufsteigerteam des SV Hemme aus Dithmarschen“, schildert Dieter Pirsig die Gedanken in Malente. Trotz guter 312,8 Ringe unterlag er. Als Durchgangsbester mit 318,5:314,7 Ringen strahlte Wolfgang Ayszoll und sorgten neben Machalke mit 310,7:309,6 jedenfalls für das freundliche 2:3. „Das wird eine harte Runde, aber endlich haben wir wieder Wettkampfspaß“, sagte Anke Junge, die trotz guter 311,3 Zähler noch von einem Trainingsrückstand sprach.

Anke Junge: Ich muss noch mehr trainieren.

Vermisst wurde Meister SV Hubertus Kiel. Deren bester Auflageschütze Peter Weinreich, mehrfacher Medaillengewinner bei der DM, verkündete: „Das gesamte Team wird demnächst für den SC Kalübbe antreten. Leider müssen wir durch den Wechsel in der Bezirksliga neu beginnen.“

Die Tabellenspitze übernahm zunächst der SchV Neumünster nach einem überzeugenden 4:1 gegen Hemme und im Spitzen-Wettkampf mit 3:2 über die Klein Wesenberger. Wie der Schützenverein Malente blieb der SchV Gut Schuss Ruhwinkel ohne Punktgewinn nach 2:3 gegen den SchV Revensdorf und 0:5 gegen den SSC Fockbek. Das absolut höchste Resultat schoss für die Fockbeker dabei Brigitte Friedrichs mit kaum zu überbietenden glatten 320 Ringen. Sie weist einen Schnitt von 318,4 auf, danach folgen mit 317,75 Ute Krause aus Klein Wesenberg und Wolfgang Ayszoll mit 317,3 Ringen.  WB

Print Friendly, PDF & Email