26.05.2024

Christel Gülck – erfolgreiche Auflageschützen über zehn Jahre

Christel Gülck ist unter den Seniorinnen eine Ausnahme-Sportschützin in Ostholstein

Ahrensbök/Großenbrode     Die Lübecker Nachrichten suchen derzeit gerade die „Sportler des Jahrzehnts“. Bis zum 12. Januar können die Leser hinter neun Namen bei den Frauen, Männern und Teams ihr Kreuzchen machen. In die zehnte Zeile dürfen eigene Vorschläge gesetzt werden. Unter den Nominierten befindet sich aus dem Schießsport allein die national und international über Jahre erfolgreiche Sonja Scheibl aus Itzstedt, Flintenschützin in Tonscheibendisziplinen.

„Würde im Kreisschützenverband Ostholstein etwa eine Sportler-Wahl angeboten werden, kämen wir wohl an der Ahrensbökerin Christel Gülck nicht vorbei“, sagt der Großenbroder Heiko Bausch, der seit einem Jahr die Funktion des Kreissportleiters ausfüllt. Und das nicht nur, weil die 76-jährige jetzt bereits seit 20 Jahren für die Großenbroder als Auflageschützin antritt.

Christel Gülck im 77. Lebensjahr – immer noch zielsicher

Christel Gülck wurde nach dem zehnten Ehejahr 1966 von ihrem Ehemann Jasper für die Mitgliedschaft in der Ahrensböker Gill geworben. Da im Schießsport drei Damen ein Team bilden, ihr Heimatverein das aber nicht mit Chancen auf Meisterschaftstitel bieten konnte, schloss sie sich auch dem Schützenverein Großenbrode an. In verschiedenen Zusammenstellungen, erfolgreich besonders oft mit Lore Bausch und Jutta Holst folgten viele Kreis- und Landesmeisterplatzierungen. Sie allein wurde bis zuletzt 47 Mal Einzellandesmeisterin im Norddeutschen Schützenbund. Dabei überzeugte sie im Auflage-Sportschießen mit dem Luftgewehr, aber auch mit dem Kleinkalibersportgerät auf 50 oder hundert Meter, mit oder ohne Zielfernrohr.

„Der Durchbruch gelang mir 2012 mit zwei Goldmedaillen bei den Seniorenmeisterschaften des Deutschen Schützenbundes in Hannover und Dortmund“, erinnert Christel Gülck. „Bis 2018 fielen für mich in jedem Jahr Edelmetalle in Gold, Silber und Bronze ab“, sagt die Frau, die bei den Reisen mit Übernachtungen stets ihren Mann Jasper als zuverlässigen Betreuer an ihrer Seite weiß. Die Bilanz: Fünf Deutsche Meistertitel, zwei Silbermedaillen und fünf dritte Plätze.

DM 2016: Aufregung, mit der Visierung stimmte etwas nicht.

„Wichtig sind mir aber die Erlebnisse als Team. Weit über jeweils zehn NDSB-Titel haben Lore Bausch, Jutta Holst und ich bereits von 2001 bis 2010 gewonnen, so freuten wir uns über die Goldene Sportehrennadel des NDSB“, schildert Christel Gülck ihre Verbundenheit zum Schützenverein 64 Großenbrode.

Für ihre Sportart gab es in 2020 nur kurz Auftritte, Rundenwettkämpfen und begonnene Kreismeisterschaften wurde durch Corona abgebrochen. Während des Jahres erstellten die meisten Vereine Konzepte, die zumindest einigen Mitgliedern ein Trainieren ermöglichten. Damit ist nun in 2021 zunächst Schluss. Ausgang offen.

„Schade für den Schießsport, besonders aber für die große Gruppe der Auflageschützen. Auch, wenn bereits ab 36 Jahren aufgelegt geschossen werden kann, besonders viele Ältere fanden nach Ende ihres Berufslebens zu dieser Betätigung, die selbst für Neulinge schnell erlernbar ist. Hoffentlich geht  es in 2021 bald wieder los, eine Unterbrechung über mehr als ein Jahr ist für die Vereine schon hart“, geht ihr Blick in die noch ungewisse Zukunft.

Und wie denkt die über Jahre verdienstvolle Sportschützin über „Wahlen von Sportlern des Jahres“? „Das ist immer objektiv schwer zu bewerten und zu entscheiden. Natürlich freue ich mich, dass jetzt etwa Florian Unruh, vor der Heirat Florian Kahllund, ein Bogenschütze des SSC Fockbek Sportler des Jahres in Schleswig-Holstein wurde. Sportschießen wird oft nicht als Sport wahrgenommen, meist nur, wenn häufig zu Beginn von Olympischen Spielen die ersten Medaillen an Deutschland gehen.“

Über zehn Jahre wurden viele Medaillen gesammelt

                                Die Ahrensbökerin abschließend: „Ich freue mich jedenfalls mit

                                meinem   Coach Jasper, der ebenfalls Auflageschütze ist, in unserem 55.

                                Ehejahr wie viele auf den Fortgang unserer Meisterschaften und

                               Rundenwettkämpfe. Und dabei auf die jetzt schon länger fehlenden

                               freundschaftlichen Begegnungen mit Schießsportlern aus den 36

                              Vereinen des Kreisschützenverbandes Ostholstein.

 

Auch Kreissportler Heiko Bausch will die sportliche Fortsetzung und plant bereits Termine. Wenn es eine „Jahrzehnte-Sportlerwahl in Ostholstein gäbe“: „Für mich keine Frage, das wäre bei den Frauen Christel Gülck.“      

Wilhelm Boller

Print Friendly, PDF & Email