21.05.2024

Schützenfest des SV 64 Großenbrode ein voller Erfolg

Tibor Sander Schützenkönig in Großenbrode

Großenbrode     Tibor Sander löst als König des Schützenvereins 64 Großenbrode die wegen der Coronazeit seit 2019 amtierende Iris Salomon ab. Die Entscheidung fiel beim Schießen auf die Wild-Ehrenscheibe knapp vor den Verfolgern Tino Skudlarz und Anke Lamm. Vereinsvorsitzender Heiko Bausch freute sich, im Festzelt seit 2016 erstmalig wieder die Prinzenwürde vergeben zu können. Diese gewann

Ingo Michael Stender, der Titel des Jugendkönigs ging an Jascha Köster.

Neuer König ist Tibor Sander (rechts), Prinz wurde Ingo Michael Stender, daneben Kreiskönigin Anja Bruhn

Bausch blickt zufrieden auf ein „rundes Schützenwochenende mit vielen Besuchern“ zurück. Mit Dank für drei Jahre im Amt holten die Großenbroder ihre Königin Iris I. zu Hause ab und starteten ein umfangreiches Schießen. Die begehrten Ehrenscheiben gingen an Heino Kohlscheen (Königspokal), Iris Salomon (Königinnenpokal), Anja Bruhn (Schützinnenscheibe) und Peter Carstensen (Schützenscheibe).

Strahlende Gewinner beim Schützenfest Großenbrode

Traditionell fanden sich die Mitglieder am Sonntagmorgen nach dem Frühstück zur

Kranzniederlegung am Ehrenmal zum Gedenken der Verstorbenen ein. Durch den Spielmannszug „Grüner Jäger“ aus Winsen/Holstein wurde den Bewohnern des Seniorenheimes “Am Sund” ein Ständchen gebracht.

Ein prächtiger Umzug hatte viele Zuschauer

Mittags startete der große Festumzug zum Marsch durch die Gemeinde mit Ehrengästen

wie Bürgermeister Jens Reise, Pastorin Ulrike Kinder, GTS-Geschäftsführer Ubbo Voss, der Landesschützenkönigin Ute Krause und Anja Bruhn, Schützenkönigin des Kreisschützenverbandes Ostholstein. Neben Großenbroder Vereinigungen nahmen viele Abordnungen Ostholsteiner Schützenvereine und Gilden mit ihren farbenprächtigen Fahnen und Bannern teil.

Auf dem Festgelände am Schießstand mit dem Festzelt ging es danach bei Kaffee, Kuchen und Gegrilltem um viele Gewinne beim Schießen und einer Tombola. Kinder tobten auf der Hüpfburg und konnten im Vereinsheim erste Erfahrungen beim Lichtpunktschießen sammeln.

Im Rahmen der Siegerehrung verteilte der Vorsitzende weitere Gaben: Wilfried Krause aus Lübeck gewann die Gäste-Ehrenscheibe, Andrea Beutz aus Westfalen Schützenfestpokal (gestiftet von der Fa. Auto-Eindorf, Heiligenhafen), Gaby Schächinger strahlte über den großen geräucherten Schinken. Heiko Bausch abschließend: „Wir bringen Tradition und sportliches Schießen in unserem Verein zusammen. Interessenten von der Jugend bis zu den Senioren können sich bei uns jederzeit nach dem Vereinsleben erkundigen und sind willkommen.“ WB

Print Friendly, PDF & Email