17.06.2024

OH-Schießbetrieb geht weiter – Aber Corona-Beschränkungen!

Kreisvorstand mit Zielen – OH-Schießbetrieb soll wieder laufen –

Scharbeutz     Der Kreisvorstand des Schützenverbandes Ostholstein beriet im Vereinshaus des Scharbeutzer Schützenvereins die weiteren Ziele für eine sportliche Saison. Rundenwettkämpfe für Nachwuchsschützen und Erwachsene sowie Meisterschaften sollen unter den Vorbehalten und Einschränkungen der Corona-Pandemie nach gut zwei Jahren Pause möglichst bald wieder aufgenommen werden. „Wir wollen gern wieder sportlich schießen, die Sicherheit der Menschen steht aber immer im Vordergrund“, war der einmütige Tenor der für den Sportbetrieb zuständigen Vorstandsmitglieder.

Kreisvorstandssitzung in Scharbeutz

Ute Barths dankte Rita Sternberg

 

Bei einem gemeinsamen Essen wurde Rita Sternberg nach 16 Jahren vorbildlicher Arbeit als Schriftführerin aus der harmonierenden Gemeinschaft der Vorstandsmitglieder verabschiedet. Ute Barths, stellvertretende Kreisvorsitzende, hatte ihre Tätigkeit in der Zeit der Kreisvorsitzenden Peter Brand und Heinrich Möller beim Kreisschützentag in Bujendorf mit Blumen und Geschenken als Zeichen der Anerkennung gewürdigt.

 

Lore Bausch wie immer souverän mit klarer Ansage

 

Auf Jugendleiter-Arbeitssitzung in Kassau hat die Versammlung unter Leitung von Lore Bausch die Wettkampftermine festgelegt. Sieben der neun Vereine mit Jugendabteilungen hatten Vertreter entsandt. Kreismeisterschaften sollen am 6. und 19. März in Kassau stattfinden. Der Kreisjugendtag Ostholstein ist für den 8. Januar 2022 im Haus der Ahrensböker Gill geplant.

Viel zu tun hatten Heiko Bausch, Wolfgang Wagner und Nils Polomski

Bei der Sportleiterkommissionssitzung in Großenbrode stellte das Sportleiterteam Heiko Bausch und Nils Polomski zusammen mit RWK-Leiter Wolfgang Wagner die Einteilungen der Klassen, die Wettkampftermine und die Tage der Kreismeisterschaften vor. Die negative Entwicklung der Coronawelle zwang aber zu einem Umdenken. Kreissportleiter Heiko Bausch: „Die Versammlung sprach sich nach reger Diskussion dafür aus, die Luftdruckwettbewerbe auf den heimischen Schießständen auszurichten. Die Meldungen sind online über die Homepage an Nils Polomski abzugeben. Wir erwarten bei dieser Regelung natürlich absolute Fairness.“ Wolfgang Wagner zu den Kleinkaliberwettbewerben: „Ich hoffe, dass sich immer mehr Menschen impfen lassen, wir vielleicht ab März doch noch Direktwettkämpfe für Gewehr und Sportpistole und Meisterschaften anbieten können.“

Kreisvorsitzender Helmut Groß bleibt mit seiner Einschätzung vorsichtig: „Leider gibt es in Deutschland immer noch eine große Zahl von Menschen, die den Ernst der Lage nicht erkannt haben. Ich hoffe selbstverständlich auch auf einen Sportbetrieb im Kreis und im Norddeutschen Schützenbund. Und wir wollen ja gern Anfang März in Scharbeutz unseren Kreisschützentag abhalten.“ WB

Print Friendly, PDF & Email