01.03.2024

Viel Lob für Schützenjugend des Kreises Ostholstein –

Wiederwahlen für Vorstand beim Verbandstag in Bad Schwartau

 

  BAD SCHWARTAU      Einmütiges Vertrauen gab es für die gewählten Jugendvorstandsmitglieder im Kreisschützenverband Ostholstein. Und Anerkennung und Lob für sportliche Leistungen bei Meisterschaften sowie die Pflege der allgemeinen Jugendarbeit außerhalb des reinen Wettkampfbetriebes. Die Schwartauer Schützengilde als Gastgeber hatte für eine abwechslungsreiche Unterbrechung für die gut 30 Teilnehmer gesorgt, mit kleinen Gewinnen Freude Geschicklichkeiten belohnt.

                                             

Der wiedergewählte Stellvertreter Rüdiger Witt und “Chefin” Lore Bausch – Beisitzer Heiko Bausch. Mareikja Jeck und Andreas Seibt

In ihrem Jahresrückblick berichtete die 1. Vorsitzende Lore Bausch aus Großenbrode von spannenden Rundenwettkämpfen im Kreis, über gute Platzierungen bei den Landesmeisterschaften des Norddeutschen Schützenbundes und Qualifikationen von immerhin sieben Jugendlichen zur Deutschen Meisterschaften in München. „Für uns im Kreis ist in jedem Jahr die Siegerehrung der besten Nachwuchsschützen im Rahmen des Grillnachmittages am Vereinshaus in Kassau wichtig für den Gedankenaustausch und der Gemeinschaftspflege der 35 Vereine,“ so Bausch. „Dort fand auch das Kreisjugendkönigsschießen statt, mit einer strahlenden Johanna Behnke von der Ahrensböker Gill.“

Nach dem Spiel gab es Aufmerksamkeiten für die Mädchen und Jungs

Neben Niko Schramme von der Schwartauer Schützengilde hob Bad Schwartaus Bürgermeisterin Dr. Katrin Engeln die Bedeutung der Jugendlichen in den Vereinen hervor. „Sie entscheiden, wie es in den Gemeinschaften weitergeht. Besonders der Respekt und die Fairness sind überaus wichtig, damit sich die Gesellschaft weiter entwickeln kann.“

Kreisvorsitzender Groß, M. Jeck und Bad Schwartaus Bürgermeisterin Dr. Katrin Engeln

Lob kam ferner vom Kreisvorsitzenden Helmut Groß, von der Sportjugend Ostholstein, durch Mareikje Jeck und Andreas Seibt als Landesjugendleiter des NDSB. Seibt: „Hier wird gute Basisarbeit geleistet, die vielen Starts und guten Platzierungen bei den ausgeschriebenen Wettbewerben und Meisterschaften beweisen das.“ Der Verband sei auch froh, in dem Malenter Ingolf Falkenberg einen engagierten Landestrainer zu haben. Und weiter: „Nehmt bitte die Angebote Landesjugendkönigsschießen und Landesjugendtag am 24. Februar in Kellinghusen wahr. Wir suchen auch Mädchen und Jungen die bereit sind, etwa im NDSB-Jugendvorstand oder bei der Sportschützenjugend mitzuwirken.“

Vertrauen gab es bei den Wahlen für die Vorstandsmitglieder in Ostholstein. An der Seite der Kreisjugendleiterin Lore Bausch bleibt als Stellvertreter Rüdiger Witt vom SSV Kassau, der 2. Beisitzer Heiko Bausch vom Schützenverein Großenbrode und der 4. Beisitzer Matti Persson von der Ahrensböker Gill. Im Amt sind weiter Sven Samelin (SchV Scharbeutz) sowie die Kassauer Paul Venohr und Kimberley Lau. Lore Bausch: „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit und werde zum nächsten Kreisjugendtages am 4. Januar 2025 beim Schützenbund Glasau-Sarau erneut eine gute sportliche Bilanz vorlegen. Für Euch geht es bald schon mit den Landesmeisterschaften los.“  WB  – Fotos WB und Schwartauer SG

Print Friendly, PDF & Email