Eutiner SpSch richten im 21. Jahr die Schießsportwoche aus

Teilnehmer aus Norddeutschland und dem Ausland treffen sich vom 7 bis 12. Juni

Foto von: (WB)
Ins 21 Jahr geht die Veranstaltung „Eutiner Schießsportwoche“ bis Pfingsten. Spitzenschützen und auch der Breitensport kommen gern nach Eutin. Foto: WB

Eutin – Mit einer guten Beteiligung an der diesjährigen 21. Schießsportwoche in der Zeit vom 7. bis 12. Juni rechnen heute schon die Eutiner Sportschützen. Viele Interessierte melden sich bereits, weil Pfingsten in diesem Jahr so spät liegt und die Vereine noch keine Ausschreibungshefte erhalten haben. Vorsitzender Jörg Hunke beruhigt: „Das Infoheft ist in Druck gegangen und geht demnächst auf die Reise. Außerdem gibt es die Bedingungen schon auf der Internetseite www.eutiner-sportschuetzen.de.“ Die Leitung der Organisation liegt bei Joachim Schütt, der mit seiner sofortigen Ergebnisdarstellung während der Wettkampftage im Schießstand auf dem Vogelberg immer für großes Interesse der Gäste sorgt.

Die stets hochklassige und gut besuchte Schießsportwoche mit teilweise internationaler Beteiligung aus Dänemark, Holland und Norwegen wird für viele Sportschützen als Test für die anstehenden Landesmeisterschaften und Qualifikationen zur Deutschen Meisterschaft angesehen. Schütt, der auch Kreissportleiter in Ostholstein ist: „Es ist immer noch etwas Besonderes, Gewinner eines Wettbewerbes bei der Eutiner Schießsportwoche zu sein.“ Aber auch der Breitensport kommt nicht zu kurz, ein großer Teilnehmerblock wetteifert besonders aus Ostholstein und Schleswig-Holstein im Auflageschießen Luftgewehr und Kleinkaliber. Da finden sich Sportler von 36 Jahren bis über 70 Jahre ein. Jörg Hunke: „Wir haben für die Sportwaffengattungen Luftgewehr, Luftpistole, KK-Dreistellungskampf, KK liegend und beim Auflageschießen für die Teams eine offene Klasse gebildet, Einzelwertungen gibt es weiblich und männlich. Schüler haben eine Extra-LG-Wertung, wir wollen für die Jüngsten den Anreiz erhöhen.“ Die Jugend und die Junioren haben über Jahre so gute Resultate abgeliefert, dass sie bei den Erwachsenen mit antreten können. Sportpistole kann derzeit auf dem Vogelberg nicht geschossen werden, die Fans der Freien Pistole auf 50 Meter Distanz werden aber starten können. Oberschießwart Kai Pries: „Wie immer geht es um Geldpreise und zahlreiche Pokale. Jeder neue Standrekord wird mit hundert Euro extra belohnt, die Besten in den Kombiwertungen Gewehr und Auflage erhalten 75, 50 bzw. 25 Euro“.

Vorsitzender Hunke weiter: „Der Auftritt bei uns wird häufig mit einem Kurzurlaub in der Holsteinischen Schweiz verbunden. Pfingsten heißt in Eutin meist bei strahlender Sonne einen Bummel durch die Stadt und an die Seen zu unternehmen. Quartiere finden Sportler über die Eutin GmbH und auf dem Campingplatz Prinzenholz.“ Auch würden Gastronomie und Geschäftswelt von den Besuchern profitieren. In den besten der jetzt über zwanzig Jahre hatte der Verein schon 400 Starts zu verzeichnen. Der Dank des Veranstalters gehe deshalb auch an Sponsoren aus dem Bereich der Eutiner und OH-Wirtschaft, die mit ihrer Hilfe erst den finanziellen Einsatz möglich gemacht haben. Schon jetzt kann telefonisch unter 04521-9333 dienstags oder donnerstags ab 18 Uhr (Schießstand) oder per Mail unter schiesssportwoche@eut-sp.de an den Verein heran getreten werden.

Print Friendly, PDF & Email