Landesmeisterschaften der Sportschützen mit guten Ostholsteinern gestartet

Zweimal Gold für Eutiner Sportschützen Robin Jedtberg

BAD BRAMSTEDT / HENSTEDT-ULZBURG Das bis in den Monat Juli reichende Programm der Landesmeisterschaften des Norddeutschen Schützenbundes ist gestartet. Und gleich platzierten sich Vertreter aus Ostholstein so gut, dass sie mehrfach auf die drei Medaillenstufen klettern durften. Unter den Jüngsten in der Schülerklasse überzeugte der Eutiner Sportschütze Robin Jedtberg mit dem Titelgewinn im Luftgewehr-Dreistellungskampf bei 571 Zählern. Vor einem Jahr stand er als Zweiter schon einmal recht weit oben. Zweites Gold gab es für gute 186 Luftgewehrringen stehend freihändig, Sechster wurde mit 177 der Kassauer Andre Weede.

Das Dreierteam des SSV Kassau in der Jugend schaffte im LG-Dreistellungskampf mit Bronzegewinner Paul Venohr (558), Tanja und Tina Zupke hinter den Bramstedtern Silber. Im Luftgewehrwettbewerb stehend zeigte als Meister Niklas Woisin vom Scharbeutzer SV mit 381 Ringen bei den Junioren B, dass er seine Form aus den Rundenwettkämpfen konservieren konnte. Schon vor einem Jahr überzeugte er als Meister in der Jugendklasse, die Fahrkarte zur Deutschen sollte er in der Tasche haben. Sechster wurde Mirco Scheel vom ESV Insel Fehmarn (370), ein Ring weniger brachten dem Malenter Niklas Reimer Platz acht. Bei den Mädchen brachten 381 Ringe der Eutiner Sportschützin Aileen Jedtberg Bronze, Sechste ist für 371 die Scharbeutzerin Ann-Kathrin Junge.

In der Klasse Junioren A stehen die Schützen, die bald in die Schützenklasse eintreten. Darauf wartet schon Mara Schliemann von der Elmshorner Schützengilde, die Armbrust für Malente schießt. Sie überzeugte mit 390 von 400 möglichen Ringen. Verhaltener Jubel bei der Ahrensböker Gill, denn den Landestitel für die Einzelsechste Nele Dähn (363), Lara Isemann und Isik Sirin gab es nur, weil andere Vereine nicht drei Teamstarter hatten. Der Kassauer Henrik Meier war mit seinen 374 nicht zufrieden, gegen starke Konkurrenz blieb ihm Platz fünf.

Bei den Männern konnte es nicht spannender sein, denn Christian Hirsch vom Schützenverein Malente wurde bei Ringgleichheit von 384 vor Jens Albertsen von der SSG BooKuRiTra Meister.

Print Friendly, PDF & Email