Malenter Auflageschützen überraschen in der A-Klasse

Neue Saison mit guten Luftgewehrringen
Zweimal Malente, dann Kasseedorf

Foto von: (WB)
Eindrucksvoll setzte sich Manuela Gohlicke als Vorjahresbeste der B-Klasse jetzt auch in der A-Klasse an die Spitze. Foto: WB

Stockelsdorf – Mit einer Überraschung startete die A-Klasse Ostholstein in die neue Runde der Luftgewehr-Auflagerunde. Die zweite Mannschaft des Schützenvereins Malente übernahm mit 930,1 Ringen vor der eigene Ersten (928,7) und den Kasseedorfer Schwentineschützen (925,8) die Führung. Im Vorjahr war das Dreierteam noch Sechster. Fast 70 Teams mit insgesamt über 200 Frauen und Männer ab 36 Jahren bis hinauf zu auch 80-Jährigen wetteifern in vier Wettkämpfen in fünf Leistungsklassen um die Meisterschaftsplaketten.

Weitere der 15 Mannschaften können aber noch in den Wettstreit um die Spitze eingreifen. Auf Platz vier steht die Schwartauer Schützengilde, der Vorjahresmeister kam auf 922,6. Dran bleiben die Ahrensböker Gill mit 921,2 als Fünfter, die Eutiner Sportschützen (920,4) und der SB Glasau-Sarau (919,8).

Die Einzelwertung bestimmte zur eigenen Überraschung Manuela Gohlicke vom Schützenbund Glasau-Sarau: „Ich habe zwar vor einem Jahr die B-Klasse gewonnen, dabei aber nie die 314,5 Ringe wie jetzt erreicht.“ Gut drei Ringe zurück mit 311,4 Werner Petersen von der SG Schwartau, nur ein Zehntel weniger lieferte Christel Gülck von der Ahrensböker Gill ab. Bernd Hamdorf vom Siegerteam Malente folgte mit 310,9, an seiner Seite standen Heidi Langenfeld (6./310,6) und Jutta Jürgensen. Wolfgang Langenfeld aus der Ersten von Malente mischte als Fünfter mit 310,8 Zählern ebenfalls im Feld der 45 Teilnehmer vorn mit.

Schwer haben es derzeit noch die Aufsteigerteams des SB Glasau-Sarau II und des SSV Kassau.

Print Friendly, PDF & Email