D-Klassensieg geht an die Eutiner Sportschützen II

Kabelhorster Eckert Kohlhof führt knapp vor den ringgleichen Luftgewehr-Auflageschützen Maren Dose und Wilhelm Boller

LENSAHN Die Eutiner Sportschützen II in der Besetzung Elmar Naefken, Manuela und Wilhelm Boller verfehlten in der vergangenen Saison im Luftgewehr-Auflageschießen als undankbarer Vierter den Aufstieg aus der D-Klasse in die Leistungsgruppe C. Nun gehen sie das Ziel erneut an, mit 908,3 sind die drei unter elf Teams vor den Sportschützen Kabelhorst-Schwienkuhl II (905,1) und der SG Schwartautal IV aus Groß Meinsdorf (902,3) auf einem guten Weg.

Als Vierter warten die Kasseedorfer Schwentineschützen IV mit 896,5 auf ihre Chance, weitere vier Mannschaften sind etwa so leistungsstark wie die Sportschützen Ratekau II (888,4) auf Platz fünf, der SB Glasau-Sarau IV (887,7), die Lensahner SG III (887,0) und die Sportschützen Neustadt (886,3). Da kann sich nach der zweiten Runde im Januar noch einiges ändern.

Unter den 33 Frauen und Männern setzten sich zunächst der Kabelhorster Eckert Kohlhof mit 310,1 Ringen, die Schwartautalerin Maren Dose und der Eutiner Sportschütze Wilhelm Boller mit jeweils 309,5 ab. Ein Wörtchen mitreden möchten aber auch der Neustädter Sportschütze Bernd Schröder (305,3) als Vieter und die weitere Eutinerin Manuela Boller (304,0). Schröder war in der vergangenen Saison in der E-Klasse mit einem Durchschnitt von rund 308 Zählern der zielsicherste Auflageschütze.

Print Friendly, PDF & Email