Elf Ostholsteiner für Deutsche Seniorenmeisterschaften im Sportschießen qualifiziert

Christel Gülck will Silbermedaille verteidigen
Los geht´s mit dem KK-Gewehr am 1. Oktober in Hannover

HANNOVER/DORTMUND „Ich fahre zur nationalen Meisterschaft des Deutschen Schützenbundes im Auflageschießen, um zu gewinnen. Nach Gold, Silber und Bronze möchte ich meine Sammlung wieder von vorn beginnen“, sagt schmunzelnd die 70-jährige Christel Gülck als Vorjahresvizemeisterin mit dem Kleinkalibergewehr Zielfernrohr auf hundert Meter Distanz. 90 Startplätze haben die Auflageschützen des Norddeutschen Schützenbundes in den Auflage-Disziplinen Kleinkalibergewehr und Luftpistole in und weitere 47 Im Luftgewehrschießen ergattert. Darunter sind elf Ostholsteiner mit 16 Auftritten. Los geht es in Hannover vom 1. bis 4. Oktober, die LG-Schützen schließen sich vom 16. bis 18. Oktober in Dortmund an. Mit dabei sind die Vorjahresmedaillengewinner Peter Weinreich vom SV Hubertus Kiel als deutscher Meister mit 300 Luftgewehrringen sowie für den Schützenverein Großenbrode Christel Gülck, die für 298 Zähler mit dem KK-Gewehr Zielfernrohr auf 100 Meter Distanz Silber erreichte.

Gülck tritt in Hannover am 1., 2. und 3. Oktober in der Seniorenklasse B (ab 66 Jahren) gleich dreimal an. Mit dem Zielfernrohr schießt sie auch auf 50m, ohne ein solches Hilfsmittel aufgelegt auf 50 Meter. Zielfernrohr-Fans sind auch die Großenbroderin Lore Bausch (Seniorinnen B) sowie auf 50 Meter in der Seniorenklasse A (ab 56) Edgar Dünnfründt, Andreas Sanmann und Klaus Müller vom Schützenbund Glasau-Sarau. Ohne Zielfernrohr treten Magret-Eva Kalkenings (Sen. A) und Horst Nehmert von der Schwartauer Schützengilde (Sen. B) an. Für den SV Malente versucht Werner Walter bei den Senioren A sein Glück.

14 Tage später geht es für einige dieser Starter mit dem Luftgewehr noch einmal auf eine weite Reise, Austragungsort der offiziellen Deutschen Seniorenmeisterschaften des Deutschen Schützenbundes ist dann Dortmund. Neben Gülck, Nehmert und Walter haben sich Wolfgang Ayszoll und Wolfgang Langenfeld vom SV Malente in der Seniorenklasse A und der Schwartauer Eberhard Oellrich (Sen. B) qualifiziert.

„Die Fahrtkarte zu ergattern ist an sich schon ein Erfolg, wer unter die besten zehn Schützen aus ganz Deutschland kommt, kann stolz sein, die nationale Spitze ist in allen Disziplinen und Altersklasse stark“, sagt Kreissportleiter Joachim Schütt.

Print Friendly, PDF & Email