NDSB will Auflageschießen sportlich höher ansiedeln

Interessierte Vereine müssen sich schnell melden
Bislang wenig Interesse in Ostholstein

OSTHOLSTEIN Landesligaleiterin Gaby Flor vom SSV Kassau macht kräftig Werbung für das neu geplante Sportschützen-Ligasystem für die Waffengattung Luftgewehr Auflage. Dem ersten Aufruf des Norddeutschen Schützenbundes sind bislang erst 27 Vereine gefolgt. Darunter lediglich aus Ostholstein der SV Malente und die Eutiner Sportschützen. „Das ist enttäuschend! Wir verlängern daher die Interessenbekundung. Aber am 7. Juli soll bereits das Ausscheidungsschießen stattfinden. Schnelles Anmelden ist jetzt notwendig.“

Im Luftgewehr-Freihandschießen gibt es das Ligasystem von der Bundesliga über die Verbandsligen, Landes- und Bezirksligen bis hinunter zur Kreisebene. Das macht den Schießsport spannend. Ähnlich soll mindestens auf Landesebene von Schleswig-Holstein eine Staffelung bis zu einer Verbandsliga vorgesehen werden. „Der Gesamtsportausschuss des NDSB hat bereits im Herbst 2012 zugestimmt. Jetzt liegt es an den Vereinen, ihr Interesse zu bekunden“, sagt Gaby Flor. An Ligaregeln werde derzeit gearbeitet, die Ligaordnung der Freihandschützen werden dabei als Grundlage dienen.

Für eine Ligastaffel Ost haben sich aus den Kreisverbänden Lauenburg, Lübeck, Ostholstein und Plön neben Malente und Eutin die Clubs SV GS Ruhwinkel, SV Hamwarde, SC Kalübbe, Lübecker Sportschützen, Schellhorner Gilde und VfL Schönberg angemeldet. Die weiteren 19 Teams stehen derzeit in drei weiteren Staffeln auf dem Papierentwurf.

„Aber was ist mit den starken OH-Clubs aus Ostholstein? Ich denke beispielsweise an die Schwentineschützen Kasseedorf, die Lensahner SG, den SB Glasau-Sarau, die Schwartauer SG, den SV Stockelsdorf, den BSSV Heiligenhafen oder die Sportschützen Kabelhorst-Schwienkuhl. Auch die weiteren Vereine unseres Kreisschützenverbandes sollten ihr Interessen mit den Aktiven abklären.“

Woran das derzeit geringe Interesse liegt, kann Gaby Flor nur vermuten. Auflageschießen findet derzeit lediglich auf Kreisebene statt. Eine Landes- oder Verbandsliga erfordert auf jeden Fall weitere Fahrstrecken. „Das könnte viele der ja meist älteren Auflageschützen abschrecken“, ist ein Gedanke der Landesligaleitung. „Aber immer wieder höre ich, dass sportlich mehr gewünscht wird. Diese neue Idee ist doch ein gute Weg.“

Für Anfragen und Anmeldungen steht Flor unter Telefon 04521-779864 oder per Mail gaby.flor.kassau@t-online.de bereit.

Print Friendly, PDF & Email