Eutiner Sportschützen und deren drei Einzelschützen vorn

Ulrich Schütt bleibt mit 747 Ringen noch vor Tagessieger Strugies

Foto von: (WB)
Oliver Strugies (Foto) schoss einen Ring mehr als der weitere Eutiner Sportschütze Ulrich Schütt in Runde zwei der Luftpistolen-Kreisliga. Foto: WB

Eutin – Die Eutiner Sportschützen bleiben in der offenen Klasse der Luftpistolen-Kreisliga nach 1106 Ringen vor dem PSV Eutin mit 1066 und dem ESV Insel Fehmarn mit 1035 klar an der Tabellenspitze. In den noch folgenden zwei Runden sollte die Führung mit 2207:2115 gegenüber den „Polizisten“ reichen.

Eine Leistungssteigerung von Oliver Strugies im Team der Eutiner von 366 auf 374 brachten ihm nicht nur den Tagessieg auf heimischem Schießstand, er zog sogar um einen Zähler an seinem Mannschaftskameraden Ulrich Schütt vorbei. Für den PSV belegte Marco Grau mit 366 Rang drei, ihm folgte der dritte Eutiner Sportschütze Friedrich Pietsch (359) sowie vom ESV Fehmarn Christian Gubi (355). Die Gesamtliste ist damit deutlich: Schütt klettert auf 747, Strugies auf 740 Zähler. Um die Bronzeplakette ist sicher zwischen Pietsch (720), Grau (711) und Gubi (705) noch etwas zu machen.

Offen auch noch die endgültige Wertung der zehn Dreiermannschaften hinter den beiden Spitzenclubs, denn nur wenigen Ringe trennen die Eutiner Sportschützen II als Dritter der Tabelle von den Fehmaranern (2052) und dem PSV Eutin II (2047).

Print Friendly, PDF & Email