21.05.2024

SV Großenbrode im Pechjahr: 4:6 gegen Hamwarde in BLiga Ost

Kassau II nach „geschenktem“ 10:0 klarer Titelfavorit – Malente II kann Zweiter bleiben

Foto von: (WB)
Heike Henningsen aus der Zweiten des SSV Kassau war mit 381 Luftgewehrringen Zweitbeste aller Bezirksligateams. Foto: WBO

Großenbrode/Kassau – Die im Grunde recht starke Mannschaft des Schützenvereins Großenbrode hat in diesem Jahr wirklich viel Pech. Nach dem dritten 4:6, diesmal gegen die Gäste vom Hamwarde III wird es wieder nichts mit dem Landesligaaufstieg. Da will ganz eindeutig der SSV Kassau II hin, das „geschenkte“ 10:0 gegen die nicht angetretenen Glasau-Sarauer bringt jetzt satte 10:0 Punkte und eine Einzelausbeute von 40:10. Am Schlusstag in einer Woche sollten gegen den SV Hamwarde III der sechste Sieg und die Meisterschaft eingefahren werden.

Ohne angetretene Gegner schossen die Kassauer wie im Training, herausragend dabei Heike Henningsen mit 381 Ringen.

Die Großenbroder hätten von der Papierform zu Hause gegen den SV Hamwarde eigentlich keine Mühe haben dürfen. An Nummer eins stand der junge Tim Wichelmann. Ihm wurde etwas mulmig, als er die mehrfache Medaillengewinnerin bei der Deutschen, Christine Bake, neben sich sah. Sie kam als Joker erstmalig in dieser unteren Klasse zum Einsatz. Da gab es beim 370:388 nichts zu gewinnen, immerhin war es hinter der Leistung von Markus Müller

(Glasau-Sarau) vor einigen Wochen (391) die zweitbeste Ligaleistung. Heiko Bausch sorgte zunächst für das Großenbroder Remis (374:367) und Elena Schuldt glich mit 373:362 wieder aus, nachdem Mirko Scheel beim 364:366 alles ihm mögliche vergeblich getan hatte. 4:4 stand es dann. Lore Bausch als Fünfte blieb nach der Niederlage Realistin: „Bis dahin hätten wir eigentlich schon siegen wollen, ich kam bei 350:365 Ringen gegen Karl-Heinz Beyer einfach nicht an. Gegen Malente steht uns noch ein harter Schlusswettkampf bevor.“ Mehr als Rang fünf der Tabelle wird in diesem Jahr aber nicht drin sein. Schade, denn die zweimal 4:6 gegen Kassau und Glasau-Sarau waren schließlich eng.

Im Wettstreit der Kellerkinder kamen die Lübecker Sportschützen II gegen den Vorletzten SV Linau II mit 6:4 zu ersten Punkten. Der wettkampffreie SV Malente trifft zum Abschluss noch auf die Lübecker und sollte am Ende Vizemeister werden.

Luftgewehr – Bezirksliga Ost
Lübecker Sport II – SV Linau II      6:4
SV Großenbrode    – SV Hamwarde II   4:6
SSV Kassau II     – SB Glasau-Sarau 10:0

Tabelle
1.SSV Kassau II         5   40:10   10:0
2.SV Malente II         5   34:16    8:2
3.SB Glasau-Sarau       5   24:26    6:4
4.SV Hamwarde III       5   22:28    6:4
5.SV Großenbrode        5   30:20    4:6
6.Lübecker Sport II     5   10:40    2:8
7.SV Linau II           6   20:40    0:12
Print Friendly, PDF & Email