Kreisstädter bleiben mit Ulrich Schütt sicher auf 1.

Scharbeutzer Luftpistolenschützen diesmal gleichauf mit der Eutiner Sportschützen

SCHARBEUTZ In Runde zwei der Luftpistolen-Kreisliga überraschte der gastgebende Schützenverein Scharbeutz den Tabellenführer mit gut 40 Ringen mehr als beim Saisonauftakt. Sie lagen damit wie die Eutiner Sportschützen mit jeweils 1085 Zählern sicher vor weiteren zehn Clubs. Die Kreisstädter in der Besetzung mit Ulrich Schütt (Tageszweiter mit 370), Oliver Strugies (3./367) und Friedrich Pietsch bleiben mit 2193:2154 vor Scharbeutz aber sicher auf Platz eins. Bei den Scharbeutzern zahlt sich jetzt die Aufbauarbeit aus, neben Dieter Pirsig zeigen die jungen Schützen Yannki Voigts und Marc Gerrit Müller ihre Pistolentalente.

Eine gute Leistung vollbrachte auch das Team II der Eutiner, mit 1075 landeten die drei Schützen auf Position drei, großen Anteil daran hatte als Tagesbeste Katrin Knaipp (375 Ringe). Nach 361 am ersten Wettkampftag eine anspruchsvolle Steigerung. Gut im Rennen bleibt bei noch zwei ausstehenden Runden der SSV Kassau (373), Rang fünf ging an den PSV Eutin (1042). Sechster war die Zweite der gastgebenden Scharbeutzer (1023) vor dem ebenfalls gesteigerten ESV Insel Fehmarn (1021).

Ein der Einzelwertung brachte es der Scharbeutzer Yannik Voigts als Vierter auf 366, ebenso viel schoss der PSVer Kurt Rockel. Während nach zwei Wettkämpfen Ulrich Schütt trotz seines Leistungsrückgangs von stolzen 388 auf 370 Zähler mit 758 klar führt, rechnen sich noch vier Starter einen Plakettenplatz aus. Knaipp hat mit 736 die beste Ausgangsposition vor Strugies (731), Voigts (725) und dem Kassauer Levent Lorenz (719).

Print Friendly, PDF & Email