SSV Kassau II bleibt nach 6:4 gegen Glasau-Sarau II vorn

Bezirskligaentscheidung Luftpistole erst am letzten Tag gegen Ahrensburg

Foto von: (WB)
Tagesbester aus allen acht Teams des 7. Wettkampftages war der Eutiner Andreas Berthold – diesmal im Dress des SSV Kassau. Foto: WB

Kassau/Lensahn – Keinen Fehler macht bislang die zweite Luftpistolenmannschaft des SSV Kassau in der Bezirksliga Ost/Süd. Mit 6:4 wurde der Schützenbund Glasau-Sarau, Mitbewerber um die Meisterschaft, niedergehalten. Im Titelrennen dicht dran bleibt die Ahrensburger SG nach ihrem 10:0 gegen Beckersberg. Die Entscheidung kann somit wohl erst am letzten Wettkampftag Mitte Februar fallen, wenn die Ahrensburger in Kassau antreten.

Gegen den Tabellendritten Glasau-Sarau lief es für Kassau zuerst nicht, die Auftaktpaarungen Stephan Dohm gegen Markus Müller (350:353) und Yannik Voigts gegen Rolf Perkun (352:355) ging knapp verloren. Andreas Berthold leitete mit Tagesbestleistung aller Teams bei 365:350 Ringen die Wende gegen Manuela Gohlicke ein. Etwas Glück stand Torsten Eriksen beim 340:337 über Holger Perkun zur Seite, klar die Partie für Axel Singspiel mit 352:331 gegen Dieter Suxdorf. „Das war ein wichtiger Erfolg, nun wollen wir auch in die Landesliga aufsteigen“, zeigte sich Andreas Berthold optimistisch. Der Schützenbund kann mit derzeit 9:3 Punkten bei möglichen Siegen gegen Hamwarde und Lensahn noch auf Tabellenplatz zwei hoffen.

Einen guten Auftritt hatte die Lensahner Schützengilde beim 8:2 gegen Schlusslicht Lübecker Sportschützen II. Dieter Schöning war dabei Bester mit 350 Ringen, weitere Doppelpunkte fuhren Wolf Schinn, Michael Bitter und Götz Haß ein. Allein Sven Osten kam gegen Cornelia Fischer-Suffin, eigentlich eine Luftgewehrschützin, nicht an.

In der vierten Tagesbegegnung kam der SV Hamwarde II leicht zu einem 10:0, weil die Alte Gruber Bürgergilde nicht antrat.

Print Friendly, PDF & Email