Viele Kreismeistermedaillen für SSV Kassau und SV Malente

Kassauer Jens Path ist jetzt „Altersschütze“
Marco Falkenhagen überlegen mit 393 Armbrustringen

Bad Malente – Die Leistungsunterschiede zwischen den Altersklassen im Schießsport verschwinden immer mehr. Fast muss die Frage gestellt werden, warum es so viele Unterscheidungen in Herren/Damen, Altersklassen, Senioren A, B, C gibt. Im Kreisschützenverband Ostholstein jedenfalls zeigen die Besten im oberen Bereich jeweils gute Leistungen mit dem Luftgewehr und der Armbrust. Das Alter spielt im Schießsport also keine große Rolle mehr. Heraus hob sich bei den Kreismeisterschaften mit 382 von 400 möglichen LG-Zählern allerdings vom SSV Kassau Jens Path.

Für den 46-jährigen Jens Path beginnt ein neuer sportlicher Abschnitt. Genau 25 Jahre schießt er erfolgreich in der Schützenklasse und hat jetzt seinen ersten Auftritt bei den „Altersschützen“. Er habe sich erst einmal „richtig erschrocken“, fühle er doch noch ziemlich genau seine ersten Starts bei den Deutschen Meisterschaften als Jugend- und Juniorenstarter. „In allen 25 Jahren seit Verlassen der Juniorenklasse habe ich die Quali für München geschafft. Meine Landesmeistermedaillen kann ich nicht mehr zählen“, sagt er zu Recht mit dem leichten Stolz. Seine Bescheidenheit hat Jens Path erhalten, seine Qualitäten gibt er an Tochter Lina und Sohn Henrik weiter. Beide spielen jetzt schon als gute Gewehrschützen in Schüler und Junioren B-Klasse eine gute Rolle und werden sich wie der Vater bei den kommenden Landesmeisterschaften um Medaillen bewerben.

Ein Blick auf die Kreistitelkämpfe zeigt den spannenden Wettstreit in der Schützenklasse zwischen Meister Jona Drechsler von den Eutiner Sportschützen, der wegen der letzten besseren Zehnerserie mit 379 ringgleich vor Christian Hirsch vom SV Malente und Mirco Scheel vom SV Großenbrode (377) siegte. Klarer ging es bei den Damen, die Kassauerinnen Friederike Holz (372) und Julia Henningen (365) lagen vor der Eutiner Sportschützin Sabine Hube (361). Die Altersklasse sah hinter Jens Path ein Kopf-an-Kopf-Rennen, das der Malenter Andreas Berthold mit 376:375 gegen Klaus Müller vom Schützenbund Glasau-Sarau entschied. In der weiblichen Wertung zeigte Heike Henningsen für Kassau mit 366 ihre Qualitäten vor der Malenterin Sonja Heuer (357). Kassau sackte durch Karin Schröder (372:348) gegen die Großenbroderin Lore Bausch weiteres Gold ein. Alle drei Medaillen gingen bei den Senioren an Malente: Wolfgang Langenfeld (370) hatte keine Mühe mit Werner Walter (365) und Bernd Hamdorf (365). Seniorenmeister B der über 70-jährigen ist aus demselben Verein Hans-Jürgen Machalke (344).

Mit der Armbrust starteten nur Vertreter der beiden Clubs aus Kassau und Malente. Malente I sollte mit Kreismeister Marco Falkenhagen (393 Ringe), Birte Ihms als Siegerin der Damen (390) und Christian Hirsch (386) auf Gold auf Landesebene holen können. Der weitere Malenter Ewald Kerner ist Meister der Junioren, Jens Path gewann in der Altersklasse mit 377 Ringen.

Print Friendly, PDF & Email