12.07.2024

Johann Kampmiller und der SchV Großenbrode III nervenstark

E-Klassen-Wettbewerb der Luftgewehrauflageschützen beendet

Eutin – Das war schon ein Hin und Her zwischen dem Schützenverein Großenbrode III, den Eutiner Sportschützen IV bei den Teams sowie Johann Kampmiller und Kai Pries in der Einzelwertung. Am Ende der vier Wettkämpfe in der Luftgewehrauflagerunde der E-Klasse in Ostholstein jubelten die Großenbroder zweimal. Die Crew mit Einzelsieger Johann Kampmiller (1207,9 Ringe), der Tagesdritten Gabi Puke (300,8/1204,7) und Erika Patzelt (300,7/1153,6) ist erster Aufsteiger. Kampfmiller wird mit der Siegerurkunde ausgezeichnet, weil er um drei Zehntel die Nase vorn behält. Die Eutiner und die Ahrensböker Gill werden ebenfalls im Herbst in der D-Klasse antreten.

Der SV Großenbrode freut sich jetzt schon auf seinen Auftritt in der D-Klasse. Einzelsieger Johann Kampmiller: „In der ersten Runde haben wir gut zehn Ringe verschenkt. Aber auch so wären wir mit 3588,9 in der höheren Klasse im oberen Mittelfeld platziert. Für mich war der Wettstreit mit dem Eutiner Kai Pries eine richtige Herausforderung.“ Spannend war der vierte Tag in der Tat. Kai Pries schaffte als Tagesbester 303,9, Kampmiller zeigte Nerven und brach erstmalig auf unter 300 Zähler ein. Die goldene Plakette erhält er wegen seines Vorsprungs um drei Zehntel. „Das war aber knapp!“ Kampmiller nahm die Gratulation des Eutiners erleichtert entgegen. Über den vierten Platz in Eutin durch ihre zweitbeste Saisonbestleistung strahlte Erika Patzelt.

Die Tönniesgilde Neukirchen II mit Gisela und Peter Meyer sowie Marianne Kripke wurde zum Abschluss Zehnter (847,2) und endet in Tabelle unter zehn Mannschaften auf Rang acht.

Print Friendly, PDF & Email