ESV Neustadt II überraschend Zweiter in der D-Klasse

Luftgewehr-Auflageschießen bestimmt weiter Aufsteiger Schwartauer SG V

Sarau – In der D-Klasse der Luftgewehr-Auflageschützen zieht Team V der Schwartauer Schützengilde mit den Einzelbesten Britta Fabig (315,1 Ringe), André Nehmert (309,5) und Jörn Depelmann (301,4) bei zusammen 926 Zählern weiter seine Runden. Überraschend stark präsentierte sich am zweiten Wettkampftag der ESV Neustadt II mit 913,1 Ringen als zweitbestes Dreierteam unter zwölf Clubs. Rang drei ging an den SV Malente II, der mit 906,3 seinen Anspruch auf Position zwei und damit den Aufstieg in die C-Klasse untermauerte.

Beim ESV Neustadt machten Maria Hoffmann, Ursula Weede und Gerd Wolter deutlich, dass der Wiederaufstieg das Saisonziel sein soll. Zunächst sah es bei 893,7 Ringen am ersten Tag nicht so aus. Dran bleiben aber noch die SG Schwartautal IV als Tagesvierter in Sarau mit 904,6 und die Sportschützen Ratekau II mit 895,6. Der Abstand in der Tabelle zum begehrten Rang drei ist bei noch ausstehenden zwei Auftritten durchaus noch wett zu machen.

In der Einzelwertung machte als erneut Dritter Michael Kohse vom DGV Ottendorf mit 308,8 Ringen eine gute Figur. Vorn bleibt Fabig mit 625,7, gefolgt von Nehmert mit 618,7, dann Kohse mit 616,4. Unter den 40 Startern folgen mit 613,4 bzw. 610,4 Holger Perkun vom SB Glasau-Sarau und Maria Hoffmann vom ESV Neustadt, beide lieferten das viertbeste Resultat (306,7) ab. Runde drei startet am 26. Februar in Kasseedorf.

Print Friendly, PDF & Email