Ostholsteins Nachwuchssportschützen gut im Kreisvergleich

Landesweiter Test vor Wettkampfsaison im Norddeutschen Schützenbund

Foto von: (WB)
Lina Meier vom SSV Kassau war eine Stütze für die Ostholsteinmannschaft in der Schülerklasse. Foto: WB

Kellinghusen – Die Vertreter der ostholsteinischen Sportschützenjugend schlugen sich beim Vergleich der Kreismannschaften aus Schleswig-Holstein gut. Schüler, Jugend und Junioren wetteiferten in den Disziplinen Luftgewehr, Luftpistole, KK-Gewehr und Bogen im Leistungszentrum Kellinghusen, acht Kreisverbänden nahmen teil.

Den Mannschaftserfolg in der Schülerklasse sicherte sich mit dem Luftgewehr der Kreisschützenverband Ostholstein mit den Schützinnen Lina Meier, Niklas Woisin und Lena Breuer. Die Einzelwertung gewann die Landesjugendkönigin Melanie Mundt (SSC Hemme/Dithmarschen) mit 186 Ringen, Lina Meier vom SSV Kassau wurde Dritte (184). Bei den Schülern war der Scharbeutzer Niklas Woisin (183) nicht zu schlagen.

Einen spannenden Wettkampf gab es bei der Jugend mit dem Luftgewehr. Die Ostholsteiner Dominic Koschitzki (Bester mit 379 Ringen), Niklas Reimer und Nele Dähn, gewannen knapp vor Dithmarschen und Stormarn. An Ostholstein ging auch der Wettbewerb KK-Gewehr 3 x 20 Schuss (1572), die drei Eutiner Sportschützen Dominic Koschitzki (Einzelbester mit 533), Bastian Fiedler(3./520) und Merlin Stumpe zeigten sich vor ihrer besten Seite. Im Luftgewehr-Dreistellungskampf überzeugten die Segeberger vor Ostholstein. Lina Meier und Niklas Woisin wurden jeweils Zweite der Einzelwertung, Dritter im Team war Kevin Nerbst.

Foto von: (WB)
Auch im Landesvergleich stark: Das Jugendklassenteam der Eutiner Sportschützen mit Dominic Koschitzki, Bastian Fiedler und Merlin Stumpe. Foto: WB

Mit der Luftpistole setzte sich bei den Junioren A Malte Venneberg (Lehnsahner Schützengilde) mit guten 358 Zählern durch vor Jan Müller vom Schützenbund Glasau-Sarau. In der Schülerklasse schaffte der Eutiner Sportschützen Piet Linke bei 20 Schuss 162 Ringe.
Zum ersten Mal nahmen auch Bogenschützen am Pokal der Kreisjugend teil. Nicht zu schlagen waren die Favoriten aus dem Kreis Rendsburg/Eckernförde mit 1796 Ringen.. Die OH-Vertreter Pia Strzysewski (2. der Schülerklasse/572), Henrik Osterkamp (3. der Jugend/531) und Marc Neumann erreichten Rang drei.
Kreisjugendleiterin Lore Bausch zeigte sich zufrieden: „Wir sind mit der Jugendförderung in Ostholstein auf einem guten Weg. Dieser Test war mit Blick auf die bevorstehende neue Wettkampfsaison 2011/12 wertvoll.“

Print Friendly, PDF & Email