Auf Christel Gülck ist Verlass! Silber bei DM der Auflageschützen in Hannover

NDSB-Vertreter mit Viermal Gold, Gülck-Silber und dreimal Bronze

Foto von: (WB)
Christel Gülck (links) gewinnt mit Silber wieder eine Medaille bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften im Auflageschießen. Meisterin wurde Rosemarie Hoffmann aus Usingen/Hessen, Bronze ging an Gabriele Borchers aus Hannover. Foto: WB
Foto von: (WB)
Gewehrprobleme bei Christel Gülck versuchten Lore Bausch und Jasper Gülck zu beheben. Foto: WB

Foto von: (WB)
Gut schoss für den SV Großenbrode auch Petria Petzold, das zeigt Rang sieben bei Zielfernrohr 50m. Foto: WB

HANNOVER Vier anspruchsvolle Wettkampftage erlebten die Sportschützen aus dem Bereich des Norddeutschen Schützenbundes bei den offiziellen Deutschen Seniorenmeisterschaften im Auflageschießen in den Sportwaffengattungen Kleinkalibergewehr und Luftpistole. Von den 86 Starts fielen vier Gold- und drei Bronzemedaillen an den NDSB ab, als einzige Ostholsteinerin stand die Ahrensbökerin Christel Gülck für den Schützenverein Großenbrode wie zuletzt 2014 wieder einmal auf dem Silbertreppchen. Vor einem Jahr gewann sie zweimal Bronze in der Altersklasse Senioren B (ab 66).

Insgesamt 18 Startplätze hatten die Vertreter des SV Großenbrode, der Schwartauer SG, des SV Malente und des Schützenbundes Glasau-Sarau. Sie erlebten die hohe Leistungsdichte der Besten aus ganz Deutschland, lieferten teilweise bemerkenswerte Ringzahlen ab, zu einer weiteren Medaille reichte es aber nicht. Für Schleswig-Holstein glänzte als Einzelmeister der Senioren B im KK-Wettbewerb Auflage mit Zielfernrohr auf 50 Meter Peter Weinreich vom SV Hubertus Kiel mit 298 Ringen. Zusammen mit Werner Petersen und Helmut Probst gab es dazu für ihn noch Mannschaftsgold. In dieser Zusammensetzung durften die Kieler in der Disziplin KK Zielfernrohr 100 Meter noch auf die Bronzestufe. Beste aus den zwanzig Landesverbänden des Deutschen Schützenbundes wurde mit 296 Zählern Christel Schurillis vom SV Roland Bad Bramstedt (Seniorinnen B) auf fünfzig Meter, im Wettkampf KK-Auflage brachten ihr stolze 298 von 300 möglichen Ringen dazu noch Bronze. Den Meistertitel der Seniorinnen C (ab 72) schaffte mit 297 Ringen bei KK 100m Mariechen Nietzschellack vom SV Neumünster. Im Auflageschießen Luftpistole freute sich Gerd Dibbern vom SV Hubertus Kiel bei den Senioren B über den dritten Platz.

Nun zu den Ostholsteinern: Christel Gülck durfte in diesem Jahr erstmalig in der Altersklasse C antreten. „Auch ich werde eben älter“, sagte die über Jahre erfolgreiche Schützin für den SV Großenbrode. „Aber die Konkurrenz ist auch dort leistungsstark. Es ist schön, wie sehr sich das Auflageschießen im DSB entwickelt hat. Und fast alle Seniorinnen schießen mit Hochleistungssportgeräten.“ Die Disziplin KK-Gewehr mit Zielfernrohr auf 50m gewann unter 17 Starterinnen mit 295 Ringen Rosemarie Hoffmann aus Hessen, nur einen Zähler zurück dann Christel Gülck mit Abstand zur Dritten (291). Fast hätte es auch beim KK-Schießen auf hundert Meter für Bronze gereicht. Für 297 ging der Titel weg, Christel Gülck schoss wie zwei Frauen vor ihr 296. „Nach 99, 98 und 99 Ringen entschied letztlich die schlechtere vorletzte Zehnerserie, so ist das nun mal.“ Die Notwendigkeit zeigte sich auch im Wettkampf KK 100m/Zielfernrohr, denn die Großenbroder Schützin hatte wie sieben weitere 299 auf ihrem Konto. „Eine dumme 9,9 in der letzten Serie ist eben nur eine Neun. Schade! Unter acht Frauen dann Siebte zu sein ist schon bitter“, war der kurze Kommentar. Im kommenden Jahr wird der DSB die Zehntelwertung als Maßstab nehmen, dann dürfte es so viele Gleichstände nicht geben.

Für ihre Großenbroder Vereinskollegin Petria Petzold lief es ähnlich. Die Seniorin der B-Altersklasse verfehlte um einen Ring bei Zielfernrohr 50m Bronze und schloss in weiteren Wettbewerben auf den Rängen zwölf und dreizehn ab. Lore Bausch landete auf Platz 30.

Die Senioren A-Mannschaft des Schützenbundes Glasau-Sarau bei Zielfernrohr 100m staunte, dass für Klaus Müller bei starken 298 Ringen nicht mehr als Rang 22 drin war. Müller war von den Besten begeistert: „Acht Schützen schafften 300 Ring und mussten ins Stechen, sieben schossen 299 und noch weitere elf wie ich 298. Das sind alles Spitzenleistungen.“ Nur einen Ring weniger bedeuteten für Andreas Sanmann schon Platz 37 und mit 296 landete Edgar Dünnfründt auf Position 40. Diesen Platz belegte für die Schwartauer SG auch Wolfgang Siebuhr in der Altersklasse bei Zielfernrohr auf 50 Meter. Die Malenter Starter landeten wie Siebuhr in weiteren Disziplinen im Mittelfeld.

Sechs Ostholsteiner des SV Großenbrode und der Schwartauer SG bereiten sich jetzt intensiv auf die weiteren Seniorenmeisterschaften der Auflageschützen im Luftgewehrschießen vom 6. bis 9. Oktober in Dortmund vor.

Print Friendly, PDF & Email