Malenter Auflageschützen in der Landesliga Süd absolut gleichauf

Meister und Verbandsligaaufsteiger ist der Schützenverein Neumünster

Foto von: (WB)
Werner Walter vom SV Malente war mit 290 KK-Ringen Zweitbester des letzten Landesliga-Süd-Tages. Foto: WBO

KELLINGHUSEN Das erste Kapitel der neu eingerichteten Landesligen für Auflageschützen in der Disziplin Kleinkalibergewehr ist beendet. Nach einem klaren 6:0 über den SSV Kassau und einem 4:2 gegen den SV Malente III steigt als Meister der Landesliga Süd der SV Neumünster In die Verbandsliga Schleswig-Holstein des Norddeutschen Schützenbundes auf. Ihn begleitet der Nordmeister SV Tarp. Aus der Landesliga Mitte verzichtet die Schützenbruderschaft aus Lieth auf diese Gelegenheit, weil der Verein seine KK-Abteilung erst entwickeln möchte.

Gegen den zielsicheren Neumünsteraner Jan Banditt zeigte sich Carsten Zupke vom SSV Kassau als schwerer Gegner, am Ende unterlag er knapp 289:291. Für Bernd Geerdts und Stefanie Sevke war nichts zu holen. Ebenso glatt ging die Partie mit 0:6 für Kassau gegen den SV Klein Wesenberg verloren. Am Ende der Ligasaison rangiert Kassau mit 1:9 Punkten am Tabellenende.

Nachmittags siegte Malente II mit einem überzeugenden Werner Walter (290:285) und dem mit 282:279 punktenden Andreas Holland 4:2 gegen den SV Klein Wesenberg I. Die stärkere Dritte kam mit Dirk Preuß (283:289) und Cornelia Ried (280:286) allein durch Machalke (282:277) zu einem etwas freundlicheren Resultat von 2:4. Das Malenter Vereinsduell entschied Team III knapp gegen Mannschaft II mit 4:2, wobei das 284:283 von Dirk Preuß gegen Bernd Hamdorf die Gleichheit der beiden Dreiergruppen offenbarte. Deutlicher setzte sich aus der Dritten Hans-Jürgen Machalke mit 279:275 Ringen durch. Nicht zufrieden war Cornelia Ried mit ihre 276:284 gegen Werner Walter. In der Schlusstabelle haben beide Malenter Mannschaften 5:5 Tabellenpunkte bei 13:17 Einzelpunkten. Deren Dritte müsste wegen des Sieges im Direktvergleich auf Position drei mit 5:5 hinter Neumünster und Klein Wesenberg II geführt werden.

„Spaß hat diese neue Liga gemacht, wir freuen uns nun auf die Verbandsliga des NDSB“, sagte am Ende ein strahlender Jan Banditt vom SV Neumünster, der mit Peter Laser-Glasenapp und Manfre Axnick als Meister ausgezeichnet wurde.

Print Friendly, PDF & Email