Ratekauer Sportschützin Nicole Seifert mit Riesensatz zum Tagessieg

DGV Ottendorf II jetzt vor Bujendorfer Luftgewehrschützen in der F-Klasse

SARAU In der F-Klasse der Luftgewehr-Auflageschützen wurden die Neustädter Sportschützen II mit fast zwanzig Ringen weniger als beim Saisonauftakt (6./857,2) die Tabellenführung los. Beste Dreiermannschaft war am zweiten Tag der Serie mit 874,5 diesmal die Sportschützen Ratekau III, ganz oben steht aber die Zweite des Dörfergemeinschaftsvereins Ottendorf mit 1748,6.

Die drei Ottendorfer zeigten nach 874,2 Ringen als Tageszweiter mit 874,4 fast exakt die Leistung aus Scharbeutz. Knapp dahinter schloss mit Rang drei (873,6) der zweite Verein aus der Gemeinse Süsel ab. Hinter den Ottendorfern steht nun der Gesellige Verein Bujendorf III in der Tabelle. Als Verfolger möchten aber auch die Neustädter (1734,0) und der Scharbeutzer SV (1733,5) gern eine Klasse höher starten.

Von Rang 21 der Einzelwertung kletterte die Ratekauerin Nicole Seifert durch ihren überraschenden Tagessieg mit 297,6 Zählern an die Spitze in Sarau, derzeit ist die Zwölfte. Neben ihr stehen Peter Kalbreyer und Gudrun Götsch im Dreierteam. Die erst seit November 2013 gebildete Mannschaft hat unter zehn Teams bereits den guten fünften Platz inne. Als Zweite des Tages mit 297,3 baute Roswitha Przylepa vom ESV Neustadt ihre Führung vor der Neukirchnerin Lotte Kripke (591,7) und Angelika Gronau von der Schwartauer SG (590,9) aus. Tagesplatz drei ging an den Bujendorfer Manfred Kalfier für 295,8 Ringe, er griff erstmalig in den Wettkampf ein.

Print Friendly, PDF & Email