Eutiner Sportschützen und Lauenburger SG kamen kampflos zu Punkten

 
 

EUTIN/SARAU Noch ist nicht ganz Halbzeit in der Luftpistolen-Bezirksliga Ost/Süd und doch zeichnen sich die Eutiner Sportschützen II und die Lauenburger Schützengilde bereits ein wenig als Meisteranwärter und mögliche Aufsteiger für die Landesliga Süd ab. Erst einen Start aber hatten bisher die Lübecker Sportschützen II, sie wollen jetzt gegen die Alte Gruber Bürgergilde ebenfalls ihren Anspruch anmelden.

Die Lauenburger ließen Grube beim 8:2 keine Chance und kamen kampflos zu einem 10:0, weil die SG Beckersberg nicht antrat. Wegen Mannschaftsproblemen reisten die Lauenburger ihrerseits nicht nach Eutin und kassierten so ein 0:10. Dabei mussten die fünf Eutiner Sportschützen auf dem Vogelberg dennoch ihr 40-Schuss-Programm absolvieren. Bester im Team war mit 359 Ringen Sönke Schöning, gefolgt von Kurt Rockel, der sich um zehn auf 357 steigerte. Mit dabei waren Jan Neumann, Jörg Hunke und Manfred Vogel. Die Eutiner hatten ihren ersten Sieg in dieser Liga mit einem sicheren 8:2 über die Beckersberger eingefahren.

Noch eine Außenseiterrolle im Kampf um die Spitze könnte der Schützenbund Glasau-Sarau II einnehmen. Mit dem 6:4 über die Alte Gruber Bürgergilde glich er sein Punktekonto auf jetzt 2:2 aus. Tobias Gohlicke gegen Thomas Radden (345:322), Manuela Gohlicke gegen (336:330) und Mirko Larsen gegen Matthias Schmidt (352:290) waren die Matchwinner. Auf Gruber Seite setzten sich nervenstark Klaus Ehlers mit 345:344 im 40. Schuss gegen Andreas Sanmann und Günter Benze mit 300:291 gegen Edgar Dünnfründt durch. Zuvor hatten die Sarauer mit 4:6 gegen die Lübecker Sportschützen zwei Punkte abgegeben.

Print Friendly, PDF & Email