SV Großenbrode I vor Kasseedorfer Schwentineschützen IV in der D-Klasse

 
 

SARAU Beim Auftakt der Luftgewehr-Auflagerunde in der D-Klasse Ostholstein übernahm der Schützenverein Großenbrode mit 910,4 Ringen die Führung vor der Vierten der Kasseedorfer Schwentineschützen (907,3). Aus der Aufsteigermannschaft der Neustädter Sportschützen machte wie vor einem Jahr Bernd Schröder auf sich aufmerksam. Da schloss er in Gruppe E mit einer Bestleistung von 311,9 Ringen als Bester ab, jetzt steht er mit 311,3 Zähler auf Anhieb gleich wieder oben. Ihm auf den Fersen bleibt mit beachtlichen 310,7 der Großenbroder Johann Kampmiller.

Mit Kampmiller stehen Wolfgang Wagner und Gabi Puke in der Mannschaft I. Unter den zwölf Dreiermannschaften sind ab Rang drei aber noch der BSSV Heiligenhafen III (902,5), die Sportschützen Kabelhorst-Schwienkuhl II (901,9) und der SV Großenbrode II (901,7) im Rennen.

Bei Heiligenhafen als Aufsteiger schießen Ute Wulf, Anne Voß und Werner Schmedicke, zur Zweiten von Großenbrode gehören Manfred Raumer, Jürgen Dunczyk und Karl-Heinz Ott.

Bei 36 Startern machte auf Rang drei die Kasseedorferin Beate Jung mit 309,6 Ringen eine gute Figur, ihr folgen derzeit der Kabelhorster Uwe Kordua (305,1) und der Großenbroder Manfred Raumer (304,8).

Print Friendly, PDF & Email