Europameisterin Birte Ihms von Gemeinde Malente, Verein + Kreisverband geehrt

Nach Teambronze bei der Weltmeisterschaft im Vorjahr entwickelte sich 2013 mit EM-Einzelgold und Teamsilber zum bisher erfolgreichsten Sportabschnitt der 28-Jährigen beim SV Malente

BAD MALENTE Die 28-jährige Birte Ihms kann sich nach den vielen sportlichen Erfolgen in diesem Jahr noch immer richtig freuen. Strahlend nahm die besonders mit dem Sportgerät Armbrust 2013 erfolgreiche Malenter Sportschützin nach Gewinn des Damen-Europameisterschaftstitels und des Gewinns vom Teamsilber für den Deutschen Schützenbund im September in der Schweiz jetzt Ehrungen durch die Gemeinde Malente, ihren Heimatverein und den Kreisschützenverband Ostholstein entgegen.

Viel Lob hatte der Malenter Bürgervorsteher für sie und den Vereinssportleiter und Trainer Ingolf Falkenberg parat: „Die Erfolge von Birte und 2012 und 2013 sind schon mittlere Sensationen, auf die alle stolz sein können, die mitgeholfen haben.“ Die Gemeinde freue sich über solche Sportler und den Schützenverein Malente. „Hier wird neben dem Breitensport auch professioneller Spitzensport angeboten. Der Trainer liefert seit Jahren einen Bomben-Job.“ Bürgermeister Michael Koch schloss sich an und traute sich nach fachlicher Anleitung selbst, einen achtzig Euro teuren Bolzen zumindest aufgelegt auf der Scheibe zu platzieren. „Freihändig von 40 Schüssen 36 in die Zehn zu bringen kann ich mir gar nicht vorstellen“, sagte Koch anerkennend und spielte auf die im September erzielte persönliche Bestleistung von Ihms mit 396 Ringen an. Blumen für die Sportlerin, einen Sekt für den Trainer und einen Hunderteuroschein für die Teamkasse waren sichtbare Anerkennung der Kommune.

Vereinsvorsitzender Karl-Heinz Berg erinnerte bei Überreichung der Silbernen Ehrennadel des Vereins und der Goldenen Sportehrennadel im Auftrag des Kreisschützenverbandes Ostholsteins an den weiteren großen Erfolg ebenfalls im September: „Nach der Goldmedaille als Beste in Europa, wobei erst im zweiten Stechschuss die Entscheidung fiel, zeigte Birte im Fünferteam beim Sieg in der 1. Armbrustliga Nord mit dem Standrekord in Etzhorn, dass sie ihre Leistung halten kann.“ Berg ging gegenüber den zahlreichen Vereinsmitgliedern in Schützenuniform und vor vielen weiblichen Mitgliedern auf vergangene Armbrusterfolge ein. Dazu gingen Gedanken an auf nationaler und internationaler Ebene erfolgreiche Mitglieder wie Mirco Sonnenrein, Navina Keilwerth und Mira Voß zurück.

Foto von: (WB)
Die Armbrust-Europameisterin musste von den zahlreichen Gästen noch einmal die Wettkampfdisziplin demonstrieren. Foto: WB

Trainer Ingolf Falkenberg nahm die Ehrung von Gemeinde und Kreisverband zum Anlass, sich bei den Funktionsträgern des Vereins, der Gilde mit Vogelschießen und Sportsparte umfasst, zu bedanken: „Die Schießsportler sind froh und dankbar, dass die Führung immer wieder die zwangsläufig entstehenden finanziellen Aufwendungen mit trägt. Nur mit moderner Schießanlage und eigenen Vereinssportwaffen kann ständig notwendiger Nachwuchs geworben werden.“ Das wird klar, wenn man bedenkt, dass eine Vereinsarmbrust gut über 3.000 Euro kostet. Darauf greift auch Birte Ihms, die selbst als gute Luftgewehrschützin für eine Sportausrüstung sorgen muss, gern zurück. „Ich bin froh, innerhalb weniger Jahre seit 2010 an die Waffengattung Armbrust herangeführt worden zu sein. Dabei habe ich richtig mein Talent und meine Liebe entdeckt.“ Seit mehr als 22 Jahren betreibe sie, angefangen durch ihre Mutter Karin beim SC Kalübbe, den Schießsport. Ihr Vater Hartmut habe sie neben den Vereinsvertretern stets unterstützt. „Sportlich voran geht es allerdings nur mit starken Mitstreitern. Und die habe ich beim SV Malente gefunden.“ Zwei- bis dreimal Training in der Woche sei notwendig, um im Spitzenbereich zu bleiben, erklärt die aus beruflichen Gründen jetzt in Eckernförde lebende zahnmedizinische Fachangestellte fast um Verständnis bittend lächelnd. Gefunden hat sie seit gut einem Jahr auch ihren Freund Christian Schuchardt, „der zum Glück Verständnis dafür und die weiteren terminlichen Auftritte in Verbandsliga, bei Meisterschaften und DSB-Berufungen hat.“

Print Friendly, PDF & Email