Eutiner II unterliegen Beckersberg und Lübeck

Kann der Aufsteiger die Landesliga Luftpistole halten?

LÜBECK/BAD BRAMSTEDT Der aus dienstlichen Gründen verhinderte Neuzugang bei den Eutiner Sportschützen II, Sönke Schöning, hätte vielleicht noch etwas an den beiden 4:6-Niederlagen ändern können. Am zweiten Wettkampftag der Luftpistolen-Landesliga Süd konnte die SG Beckersberg aus dem Kreis Segeberg doppelt punkten und mit jetzt 8:2 Punkten als Tabellenführer den Anspruch unterstreichen, in die Verbandsliga aufsteigen zu wollen. Die Eutiner müssen in den verbleibenden drei Wettkämpfen alles für den Klassenerhalt tun.

Der Aufsteiger aus der Kreisstadt fing durch Malte Venneberg (359:347) und Kurt Rockel 344:341) gut an. Rainer Waldhör, Manfred Vogel und Jan Neumann fanden in Lübeck in den unteren drei Paarungen aber nicht ihre Trainingsform und unterlagen deutlich. Tabellenführer Beckersberg hatte so doch mehr Mühe als erwartet. Am Nachmittag lief es für die Eutiner gegen die Lübecker Sportschützen beim weiteren 4:6 nicht viel anders. Kurt Rockel bewies steigende Form und erkämpfte gegen Heiko Panzer ein spannendes 353:349. Manfred Vogel war mit 328:326 in bescheidener Ringhöhe der zweite Gewinner bei Eutin. Am 6. Januar geht es in Kassau gegen die Ahrensburger SG und die Gastgeber, diese Mannschaften sind gleich stark einzuschätzen. Also bleibt die Frage des Klassenerhalts für Eutin, Bramstedt und Kassau vermutlich bis zum Schlusstag am 3. Februar offen.

Der SSV Kassau II möchte wie die Eutiner Sportschützen gern in der Landesliga bleiben, hat aber mit 1:7 Punkten ganz unten in der Tabelle noch schlechtere Karten. Gegen die SSG BooKuRiTra aus dem Kreis Segeberg gewannen Peter Strehl (345:340) und der junge Sönke Witt (353:344), für Herm Tolles reichte es zu einem 331-Remis. Andreas Henningsen und Reinhard Weidemann waren richtig böse auf ihre niedrigen Ringzahlen, mehr als ein 5:5 kam also nicht zustande. Auch in der zweiten Begegnung des Tages machte Peter Strehl mit 354:339 gegen den SV Hamwarde seine Sache gut. Bei Witt sprang ein 345:345 heraus, das Gesamtresultat lautet folglich 3:7. „Mit Eutin und Bad Bramstedt haben wir im Januar die unmittelbaren Tabellennachbarn bei uns zu Gast, da müssen Punkte her“, sagte Strehl mit Blick nach vorn.

Um die begehrten Plätze ganz oben bewerben sich hinter Beckersberg noch mit einer Niederlage die Lübecker Sportschützen und mit jeweils 5:3 Punkten der SV Hamwarde sowie die Ahrensburger SG.

Tabelle
1.SG Beckersberg   4  32:8   8:0
2.Lübecker Sport   4  24:16  6:2
3.SV Hamwarde      4  22:18  5:3
4.Ahrensburger SG  4  19:21  5:3
5.SSG BooKuRiTra   4  17:23  3:5
6.Eutiner Sport II 4  21:19  2:6
7.SV Bad Bramstedt 4  17:23  2:6
8.SSV Kassau II    4   8:32  1:7
Print Friendly, PDF & Email