Mehrländerkampf Armbrust in Stuttgart

 
 

Birte Ihms aus Ascheberg schießt sportlich für den Schützenverein Malente und schnitt in der 1. Armbrustliga Nord gerade mit einem Leistungsdurchschnitt von 387,2 Ringen als beste Frau ab. Ihre fünf Serien reichten von 384 bis zu stolzen 394 von 400 möglichen Ringen. Eine Berufung des Deutschen Schützenbundes brachte ihr einen Start beim Mehrländerkampf Armbrust in Stuttgart vor wenigen Tagen ein. In der Damenklasse kam sie nach 387 Ringen im Vorkampf und nach einer anschließenden guten Zehnerserie auf zusammen 481, das brachte ihr Rang fünf ein. Durch das beachtliche Vorkampfresultat von 394 Zählern war die Österreicherin Franziska Peer mit insgesamt 490 nicht mehr von Rang eins zu verdrängen. Zur Zweiten, Christine Chuard aus Frankreich (389/485), war der Abstand aber nicht mehr groß. Nächster Auftritt für Birte Ihms ist Anfang Juni zusammen mit Jo Flor aus Zarnekau und Ewald Kerner aus Kiel, auch sie schießen für den SV Malente, der Mehrländerkampf in Innsbruck.

Print Friendly, PDF & Email