Malenter Armbrustschützen II zweimal 5:0

Tabellenrang drei in 4. Armbrustliga Nord

Bad Malente – Ein gutes Ende hatte der Auftritt der zweiten Mannschaft der Armbrustschützen des SV Malente in der 4. Armbrustliga Nord. Mit jeweils 5:0 setzte sich die Fünfermannschaft gegen Schlusslicht SV Neukirchen IV und überraschend gegen Tabellenführer SG Oggersheim durch. Am Ende der fünf Fernwettkämpfe sprang mit 6:4 Punkten Tabellenplatz drei heraus.

Neu im Malenter Team ist die 32-jährige Nadja Koltrowitz, die schon vor gut zehn Jahren im Kreisschützenverband Ostholstein eine gute Rolle gespielt hatte. Nach Wiederaufnahme des Schießsport kam sie an ihre alte Wirkungsstätte mit Begeisterung zurück. Trainer Ingolf Falkenberg: „Die 375:362 gegen Neuenkirchen zeigten gleich auf, dass Nadja nicht nur Gewehr, sondern auch Armbrust schießen kann.“ Er möchte sie auch für die Ligarunde gewinnen. Richtig gefordert waren ihre Zielkunst und Nervenkraft gegen Oggersheim. Mit 376:374 Ringen behielt sie die Nase vorn. Noch besser Wolfgang Langenfeld mit 379:368, mit einem Leistungsdurchschnitt von 369,8 war er am Ende der fünf Wettkämpfte Fünftbester aller Senioren. Zuverlässig Ewald Kerner mit 377:357, keine Mühe hatte Werner Walter beim 368:354. Walter belegte unter den Senioren Rang sieben der Einzelwertung. Seine Kämpferqualitäten bewies der 16-jährige Niklas Woisin, beim 366:365 entschied der letzte Bolzen über das gewünschte Teamresultat 5:0.

Print Friendly, PDF & Email