Luftgewehr-Team SV Malente II schlug Pflöcke für Gesamtsieg

Birte Ihms und Christian Hirsch waren die Stars mit 385 und 386 Ringen.

Großenbrode – Bereits am dritten und vorletzten Wettkampftag in der Luftgewehr-Kreisliga machte die zweite Mannschaft des Schützenvereins Malente mit dem Tageserfolg von 1154 Ringen in Großenbrode alles für den Gesamterfolg klar. An die 3404 Ringe werden die Großenbroder als Tageszweiter mit ihren1124 auf heimischer Schießanlage und insgesamt 3372 nicht mehr herankommen. Ein Leistungseinbruch bei den Eutiner Sportschützen lässt diese nach 1097 Zählern mit 3346 Dritter sein.

In der Mannschaftswertung schaffte der SV Malente I mit 1105 Zählern Tagesplatz drei, bei 3312 Ringen wird nicht mehr als Rang vier der Tabelle am Ende herauskommen.

Die Frauenwertung führt nach ihrem überzeugenden Sieg von 385 mit jetzt uneinholbaren 1140 Ringen die Malenterin Birte Ihms an. Hinter ihr peilt nach Rang drei (370) mit 1114 Elena Schuldt vom SV Großenbrode die Silberplakette an. Das will aber auch Heike Henningsen vom SSV Kassau erreichen, sie steht als Tageszweite mit 373 jetzt bei 1109. In die Medaillenränge kommen kann mit derzeit 1105 Ringen auch noch die weitere Kassauerin Heike Henningsen, überraschend Tagesvierte zu Hause war nach Leistungssteigerung auf 365 Lore Bausch, auf dies Resultat kam ebenfalls Katharina Rehn, Neuling bei der SG Schwartautal.

Bei den Männern muss Tagessieger Christian Hirsch vom SV Malente nach starken 386 Ringen mit jetzt 1153 aufpassen. Die Verfolger Mirko Scheel vom SV Großenbrode (384/1146), Timm Gruthoff vom SV Malente (3383/1141 und der Eutiner Andreas Berthold (379/1139) warten nur auf einen Fehler des Malenter in der Schlusspartie. Deutlicher zurück als Fünfter Malenter Wolfgang Langenfeld (378/1127).

Print Friendly, PDF & Email