B-Klasse der Luftgewehr-Auflageschützen

Kabelhorst-Schwienkuhl gewinnt, Schwentineschützen II bleiben an der Spitze
Starker Olaf Marsen für Kabelhorst mit 313,7 Ringe Tagessieger

Kasseedorf – Deutlich verbessern konnten sich in Runde zwei der Luftgewehrauflageschützen in der B-Klasse Ostholstein gleich alle drei Teammitglieder der Sportschützen Kabelhorst-Schwienkuhl. Ungläubig schaute dabei Olaf Marsen auf die elektronische Auswertemaschine, die ihm nach 305,0 Ringen diesmal 313,7 attestierte. Damit war er Tagessieger und kletterte von Rang 17 nach zwei Wettbewerben an die Spitze der 45 Teilnehmer.

Norbert Fritz freute sich über seine Verbesserung auf 304,7 ebenso Hans-Joachim Buttkus auf 305,8. Der Satz in der Tabelle von 13 auf zwei war beeindruckend. Die Kasseedorfer Schwentineschützen II als Tageszweite mit 919,7 beunruhigt das noch nicht, sie führen mit 1841,9 recht deutlich das Feld der 15 Mannschaften an. Gut zehn Ringe mehr als beim Auftakt brachten dem ESV Insel Fehmarn für 913,0 Platz drei, insgesamt liegen die Insulaner auf Rang acht. Vierter an diesem Tag wurde der ESV Neustadt (911,7), gefolgt von der SG Schwartautal III (908,8).

Hinter Kasseedorf II können vermutlich acht Tams noch in den Wettstreit um die begehrten Ränge zwei und drei eingreifen. Kasseedorf III (1823,1), der Gesellige Verein Bujendorf (1823,0) und die Ahrensböker Gill III (1821,3) haben die besten Voraussetzungen.

In der Einzelwertung zeigten hinter Olaf Marsen auch Claus-Dieter Scheel vom ESV Fehmarn mit 310,2 sowie Thomas Flemming vom BSSV Heiligenhafen (310,0) beachtliche Leistungen. Entschieden ist bei noch zwei Runden nichts, Marsen steht ganz oben mit 618,7 Ringen, auf der Lauer liegen Scheel (617,8) und die Kasseedorferin Petra Jähnke (617,2).

Print Friendly, PDF & Email