26.05.2024

Schützenverein Malente IV muss keine Konkurrenten in E-Klasse fürchten

Wolfgang Langenfeld mit 309,9 Ringen Bester in Runde drei

Foto von: (WB)
Axel Wroblewski vom SB Glasau-Sarau bleibt Zweiter der Einzelwertung. Foto: WBO

Großenbrode Ohne Konkurrenz zieht die vierte Mannschaft des SV Malente in der E-Klasse der Luftgewehr-Auflageschützen ihre Kreise. Durch ihren Sieg mit 925,8 Ringe bauten Wolfgang Langenfeld, seine Frau Heidi und Bernd Hamdorf die Gesamtführung auf 2773,7:2713,8 Ringen vor dem SV Großenbrode III aus. Um Platz drei, der auf zum Aufstieg berechtigt, gibt es noch ein knappes Rennen zwischen dem Geselligen Verein Bujendorf II und dem SB Glasau-Sarau V bei 2699,0:2698.5 Zählern.

Die Großenbroder freuten sich zu Hause über Rang zwei mit 912,5 Ringen vor den Bujendorfern mit 901,7, gefolgt vom SB Glasau-Sarau V mit 897,7 und dem BSSV Heiligenhafen III mit 894,1.

Die Wertung des Tages gewann der Malenter Langenfeld mit 309,9 vor seiner Frau Heidi mit 308,9 und dem Stockelsdorfer Lars Timmermann mit 308,3. Ringgleich auf Platz vier mit 307,0 Lore Bausch vom SV Großenbrode und Bernd Hamdorf vom SV Malente.

Vor dem letzten Saisonauftritt steht Langenfeld mit 929,7 recht gut vor Wroblewski mit 925,6. Wroblewski gehört nach 310,5, 309,2 und nun 395,9 weiter zu den Anwärtern auf die goldene Plakette. Für Bronze interessieren sich Heidi Langenfeld mit 922,8, der frisch gewählte 1. Vorsitzende Timmermann vom SV Stockelsdorf mit 922,7 und Hamdorf mit 921,2. „Entschieden ist hier eigentlich noch nichts, ich werde wieder ein hohes Resultat schießen müssen“, sagte Wolfgang Langenfeld zur Lage.

Print Friendly, PDF & Email