23.04.2024

Lina Meier wie im Vorjahr beste Juniorin in OH-Luftgewehrrunde

Marco Schmidt vom SV Malente und Hannes Dohm vom SSV Kassau talentierte Schüler

Foto von: (WB)
ugendwart Holger Redepenning mit Daniela Zamorana, der Bundeskönigin Lena Breuer und dem Shooting-Star in der Jugendklasse Bastian Koch (v. l.). Foto: WBO

BAD MALENTE Große Leistungsunterschiede gibt es noch bei den Luftgewehr- und Luftpistolen-Nachwuchsschützen der Altersklassen Schüler, Jugend und Junioren. In der Spitze machen die Besten schon jetzt deutlich, dass sie in den Ligawettbewerben ihrer Vereine gut zu gebrauchen sind. Wenn sie nicht dort bereits für Einzelerfolge sorgen. So wie die Juniorin Lina Meier vom SSV Kassau, die mit 388 Zählern am zielsichersten ihre vierzig Schüsse auf zehn Meter Distanz abgab. Sie schießt in der Verbandsligamannschaft. Oder Bastian Koch vom SB Glasau-Sarau als Sieger der Jugend mit guten 382 Zählern, er sorgte im Bezirksligateam mit sogar 386 gegen Großenbrode für Aufsehen.

In der Schülerklasse gewann die erste von vier Runden in Ostholstein Marco Schmidt vom SV Malente mit 178, dicht gefolgt von Hannes Dohm vom SSV Kassau mit 176. Bei den Mädchen strahlte Julia Schneider von den Lübecker Sportschützen über 181 Ringe, da hatte Vivian Petersen vom SB Glasau-Sarau mit 147 keine Chance. Ein komplettes Dreierteam brachte nur der SSV Kassau zustande.

Die Lübecker Sportschützen schießen wegen fehlender Wettkämpfe in der Hansestadt nach Kreisübereinkunft in Ostholstein mit, in der Mannschaftswertung Jugend/Junioren belegten sie hinter dem SSV Kassau I in der Besetzung Lina Meier, Leoni Werner und Tanja Zupke mit 1125 zusammen mit Kassau II bei Ringgleichheit von 1116 Position zwei von acht Teams.

Bei der Jugend setzte sich der Kassauer Robin Jedtberg mit 375 hinter Koch auf Position zwei mit klarem Abstand zu seinem Vereinskollegen Andre Weede, der wie der Lübecker Jan-Niklas Minnak 366 Ringe ablieferte. Als Fünfter deutlich zurück mit 334 der Malenter Alexander Heitmann.

Stärker als die Jungs schossen die Mädchen, die Nase vorn hatte mit 379 Daniela Zamorano vom SB Glasau-Sarau, gefolgt von den Lübeckerinnen Rebecca Schneider mit 375 und Antonia Albrecht mit 374. Diese gute Ringzahl erreichten auch die Kassauerinnen Ann-Kathrin Singpiel sowie Natalie Sevke.

In der gemeinsamen Wertung Junioren B und Junioren A überraschte Marvin Grapatin von den Eutiner Sportschützen als Bester mit 377 Zählern, danach Paul Venohr für Kassau mit 368 und der Lübecker Marc Burzlaff mit 367. Bei den jungen Damen ist wieder Lina Meier mit 388 das Maß der Dinge. Hinter ihr entbrennt der Wettstreit um die Silberplakette zwischen den weiteren Kassauerinnen Tanja und Tina Zupke (376/375) sie Michelle Franze aus Lübeck (374).

Luftpistolensieger wurde Sven Samelin mit 351 Ringen vor seiner Scharbeutzer Vereinskameradin Sabrina Hethey mit 344 und dem Kassau Tim-Justin Schröder mit 305.

Print Friendly, PDF & Email