23.04.2024

Sereetzer Malte Tolles erneut auf dem DM-Treppchen

 
 

Foto von: (WB)
Der im November erst 15 Jahre alt werdende Malte Tolles aus Sereetz hat viel bei der ehemaligen Weltmeisterin Claudia von Kanitz und auf der Anlage des SSZ Kasseedorf trainiert. Lohn war jetzt Teambronze bei der Deutschen Meisterschaft. Foto: WB

MÜNCHEN/SEREETZ Ein Einmalerfolg blieb der Gewinn der Silbermedaille von Malte Tolles in der Schülerklasse der Wettkampfart Trap im Tonscheibenschießens bei der Deutschen Meisterschaft in München vor einem Jahr nicht. Mit seinen 14 Jahren legte der Sereetzer auch in diesem Jahr als Zwölfter der Einzelwertung und Mannschaftsmitglied des SSC Schale aus dem Westfälischen Schützenbund eine mannschaftsdienliche Leistung hin und gewann zusammen mit Arvid Ledwa und Tobias Hummert Bronze. Gewertet wurden die drei Trapschützen aus der Jugendklasse dabei bereits in der Altersklasse Junioren B, weil es in der Jugend keine Teamwertung gibt.

Der Schüler aus Klasse neun des Gymnasiums am Mühlenberg in Bad Schwartau: „Ich hätte gern mehr als die 91 Tonscheiben aus der Luft geholt, aber eine Meisterschaft hat so ihre eigenen Gesetze.“ Sein Vater und Trainer Herm Tolles, mit seinen 49 Jahren ein erfahrener Tonscheibenschütze, war dennoch zufrieden: „Malte hat sich im Schießzentrum der ehemaligen Weltmeisterin Claudia von Kanitz in Bad Schwartau mittels der modernen EDV-Anlage ohne echt zu schießen und immer wieder im Schießsportzentrum Kasseedorf gut vorbereitet. Seine zuletzt gezeigten Trainingsleistungen konnte er zwar nicht erreichen, aber immerhin sein Landesmeisterschaftsresultat um fünf Treffer steigern.“ Er kenne die Anspannung: „Wenn man im regulären olympischen Programm bei einer DM schießen muss und die Startnummer auf den Rücken angeheftet bekommt, kommen die Nerven einfach dazu.“ Sein sportlicher Weg werde weiter nach oben gehen. Das Nachwuchstalent:„Mein Ziel ist die Aufnahme in den D- oder C-Kader des Deutschen Schützenbundes. Dafür habe ich meinen geliebten Handballsport vom ATSV Stockelsdorf bereits aufgegeben und halte mich durch Schwimmen körperlich fit.“

Malte Tolles hofft, dass die Bronzemannschaft des SSC Schale zusammen bleibt. „Arwid Ledwa verpasste mit 107 Treffern als Vierter eine Einzelmedaille um einen Scheibentreffer, Tobias Hummert mit seinen guten 103 wurde Fünfter. Im kommenden Jahr gehören wir noch einmal zur Jugendklasse, hoffen dann wieder auf eine gute Platzierung.“

Sein Vater Herm, der im Kreisschützenverband Ostholstein das Amt des Wurfscheibenreferenten bekleidet und selbst in der Schwartauer Schützengilde seit vielen Jahren gut schießt, erklärt den Start für den Verein im südlichen Emsland: „Da gibt es eben mehrere Jugendliche, die vom Klub hervorragend gefördert werden. Was daraus werden kann zeigt der Goldgewinn von Rene Wessing in der Disziplin Skeet. Natürlich können wir nicht oft zum Training so weit reisen. Umso wichtiger ist die Anleitung durch Claudia von Kanitz in ihrem `Treffpunkt` im Gewerbegebiet Langenfelde mit dem theoretischen Üben auf den Leinwänden, dazu kommt das praktische Übungsschießen auf der modernen Kasseedorfer Anlage vor unserer Haustür.“ Auch sein persönlicher Ehrgeiz ist durch den erneuten Erfolg seines Sohnes geweckt. „Vor einem Jahr stand ich mit Teambronze auch auf dem Treppchen in München. Diesmal musste ich beruflich pausieren, es reizt mich aber für 2017 ganz gewaltig.“

Print Friendly, PDF & Email