26.02.2024

Jens Path und Andreas Berthold erfolgreichste Gewehr-Sporter

Kreismeisterschaften lassen auf viele Starts für weitere Ebene hoffen

Foto von: (WB)
Der Eutiner Sportschütze Andreas Berthold ist ein Allround-Talent im Sportschießen. Im Kleinkaliber-Liegendschießen wurde er Kreismeister, mit der Sportpistole ebenfalls, bei KK 120 Schuss ringgleich Vizemeister. Foto: WB

Eutin – Nach fast vier Stunden Wettkampf war die Spannung bei den Kreismeisterschaften der Sportschützen kaum mehr zu überbieten. In der Königsdisziplin, dem Kleinkaliber-Dreistellungskampf mit 120 Schüssen, entschieden die Regeln der Sportordnung bei Ringgleichheit von 1105 die Meisterschaft zugunsten von Jens Path gegenüber Andreas Berthold. Glücklich und erschöpft nahm für 1096 Zähler Heiko Bausch vom SV Großenbrode die Bronzemedaille entgegen. Der Kassauer Jens Path, der wegen des weiteren sportlichen Weges zu den Landesmeisterschaften für die Eutiner Sportschützen startete, nahm lächelnd hin, dass sich Berthold im Liegendschießen nach 60 Schüssen mit 585:584 revanchierte.

Mit einem glänzenden Auftakt hatte Andreas Berthold das Liegendschießen mit der Freien Waffe begonnen, durch 392 von 400 Ringe war er weit weg von Berthold (375) und Bausch (389). Im Stehendschießen taten sich drei nichts. Als dritte Wettkampfart ist Knieendschießen dran. Berthold: „Ich war völlig von der Rolle, 360 Ringe waren einfach zu wenig.“ Auf Bahn acht zog Jens Path die Blicke auf sich. 95, 94, 94 und 90 Ringe brachten ihm starke 373 und insgesamt 1105. Heiko Bausch lag bis dahin noch gut im Rennen, brach aber auf 352 Zähler ein. Als Dritter im Team der Eutiner Sportschützen musste Martin Hube für den erkrankten Bert Böhmer einspringen, schade für das Weiterkommen, denn dessen 1049 Ringe als Fünfter hinter dem Kassauer Florian Jeger (1058) dürften auf Landesebene den Eutinern kaum zum Teamerfolg reichen.

Foto von: (WB)
Luftgewehr-Kreismeister wurde der Kassauer Jens Path, im Team der Eutiner Sportschützen war er mit Berthold fast gleichauf. Gold gab es auch für KK 3×20 Schuss. Foto: WB

Den Wettkampf KK-Liegendschießen mit anstrengenden 60 Schüssen gewannen diese drei Eutiner Sportschützen ebenfalls, Andreas Berthold freute sich über 585 Ringe und hatte damit einen mehr als Path, Rang drei ging erneut an Heiko Bausch (565). Der Jugendtitel ging ebenfalls an die Eutiner Sportschützen. Auf heimischem Stand auf dem Vogelberg gewann Dominic Koschitzki mit 567 Ringen vor dem Malenter Niklas Reimer (549) und dem weiteren Eutiner Bastian Fiedler (544). Leider ohne Konkurrenz gingen die Kreistitel bei den Junioren an den Eutiner Jona Drechsler (567), bei den Juniorinnen B an Jo-Isabelle Flor für Malente (558) und bei den Altersherren an den Kassauer Bernd Klepper (586). Den Damenwettstreit machten die Eutiner Sportschützinnen Sabine Hube mit 563:546 gegen Sonja Heuer unter sich aus, in der Damenaltersklasse setzte sich Heike Henningsen mit 583:572 gegen Cornelia Ried, beide SV Malente, durch. Überlegen gewann den Zweikampf der Junioren B Henrik Meier vom SSV Kassau mit 568: 511 gegen den Eutiner Fabian Diercks. Gute Aussichten im Norddeutschen Schützenbund sollten die drei Malenter Senioren Hans-Jürgen Machalke (582), Werner Walter (576) und Bernd Hamdorf (571) haben.

Print Friendly, PDF & Email