26.05.2024

Norddeutscher Schützenbund richtete 16. Landesjugend-Königsschießen aus

Die Zehnen von Mark Schmidt aus Süderholm und Lea Brodersen vom SV Olympia 72 Börm-Dörpstedt kaum zu unterscheiden

Foto von: (WB)
Insgesamt 75 Starter aus dem Jugendbereich fanden sich bei der Schützengilde Gut Schuss Demühlen ein. Foto: WBO
Foto von: (WB)
Lena Breuer vom Schützenbund Glasau-Sarau schaffte Rang vier von 75 Startern. Foto: WBO

Foto von: (WB)
Ein Dankesgeschenk gab es für den Scharbeutzer Sven Samelin, hier links neben dem Beckersberger Tobias Füchsel. Foto: WBO

KIEL Bei der sechzehnten Auflage des Landesjugend-Königsschießens im Norddeutschen Schützenbund gab es zwischen dem neuen Meister Mark Schmidt von den Sportschützen Süderholm und Lea Brodersen vom SV Olympia 72 Börm-Dörpstedt mit den so genannten Teilern von 21 zu 22 kaum einen sichtbaren Unterschied. Nur die Elektronik stellte die etwas geringere Abweichung vom unmittelbaren Mittelpunkt der Scheibe fest. Ähnlich knapp ging es zwischen der Drittplatzierten Jacqueline Hars vom SV Garding und Lena Breuer vom Schützenbund Glasau-Sarau mit 31:32 zu. Ein großer Erfolg für die beste Starterin aus dem Kreisschützenverband Ostholstein.

Landesjugendleiterin Lore Bausch vom SV Großenbrode: „Das war bei 75 Mädchen und Jungen aus dem gesamten Land eine ganz spannende Angelegenheit. Wir freuen uns, dass auch 15 Luftpistolenschützen sich dem Wettbewerb um den besten Mitteltreffer gestellt haben.“ Und als Kreisjugendleiterin Ostholsteins fügte sie hinzu: „Leider verpasste Lena Breuer den dritten Rang, für den noch ein Preisgeld gezahlt worden ist.“

Als zweiter Ostholsteiner versuchte sich Sven Samelin vom Schützenverein Scharbeutz mit der Luftpistole. Dabei möglichst in die Mitte der Scheibe zu treffen, ist wesentlich schwerer als mit dem Luftgewehr. Am Ende reichte es zu Platz 50. „Ich war gern dabei, viele Starter kennen sich von den Landesmeisterschaften und stellten sich gern diesem besonderen Wettbewerb.“ Es komme beim Landeskönigsschießen einfach auf einen guten Glückstreffer an. „Wir sehen uns bei den Landesmeisterschaften wieder, da geht es zum Glück um eine ganze Serie“, merkte es hoffnungsvoll und schmunzelnd an.

Lore Bausch dankte zusammen mit ihrem Stellvertreter Markus Lais vom SV Reinfeld Sven Samelin vom Schützenverein und Tobias Füchsel von der SB Beckersberg wegen deren Ausscheidens aus dem Jugendvorstand des NDSB mit einem Präsent für die ehrenamtliche Mitarbeit.

Print Friendly, PDF & Email