26.02.2024

SV Großenbrode II vor zwei Kasseedorfer Auflageteams

Kleinkaliberschützen der B-Klasse in der Spitze fast gleichauf

Foto von: (WB)
Wolfgang Wagner freute sich als Tagessieger in der B-Klasse über 299,2 Ringe. „Soviel hatte ich 2010 nicht!“ Foto: WB

Kasseedorf – Die erste Runde der Kleinkaliberschützen in der B-Klasse Ostholstein fand für die Sportart Auflage in Kasseedorf hinter Tagessieger SV Großenbrode II mit 875,6 Ringen viel Beifall der Schwentineschützen. Sie freuten sich über gleich zwei Dreiermannschaften, die mit 873,6 und 867,0 Ringen Anschluss halten. Aber auch die Erste vom Schützenverein Großenbrode (866,6) sowie sogar noch Kasseedorf V (866,2) machten klar, dass im Feld der 14 Teams noch alles offen ist.

Für die Großenbroder Zweite ging Wolfgang Wagner mit 299,2 Ringen als Sieger durchs Ziel: „Ich freue mich richtig, so viele Ringe hatte ich 2010 nicht erreicht.“ Mit ihm wollen Lore und Dieter Bausch möglichst den Aufstieg in die A-Klasse schaffen. Drei Auftritte haben sie noch. Daran interessiert sind auch die Schwentineschützen IV. Winfried Jung (5./296,3), Klaus Kühl und Christian Linke wollen die mageren zwei Ringe Differenz schnell aufholen. Die Dritte des Gastgebers mit Petra Jähnke, Volker Berg und Thomas Lüdtke staunte nicht schlecht, als die Vierte an ihr vorbei sauste. So ein Gefühl hatte auch Teams I des SV Großenbrode, das als Vierter der Zweiten zum Auftaktsieg gratulierte.

In der Einzelwertung folgte Wagner der weitere Kasseedorfer Matthias Clusen aus der fünften Mannschaft mit 297,3 Ringen, Dritter wurde mit 297,0 Holmer Frahs von der Schwartauer SG. Ausruhen dürfen diese drei sich nicht auf den Vorsprung, denn mit 296,7 folgt schon der Eutiner Sportschütze Manfred Vogel, mit 296,3 der Kasseedorfer Jung.

Print Friendly, PDF & Email